Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Wir kommen gut klar mit uns" von Dorota Maslowska im Bayerischen Staatsschauspiel MünchenDeutschsprachige Erstaufführung: "Wir kommen gut klar mit uns" von Dorota...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Wir kommen gut klar mit uns" von Dorota Maslowska im Bayerischen Staatsschauspiel München

Samstag 10. April 2010, 20:00 Uhr, Marstall

 

In Dorota Maslowskas zweitem Theaterstück „Wir kommen gut klar mit uns“ leben drei Frauen, drei Generationen beengt in einer Großstadtwohnung und haben sich zwischen Müll und Essensresten in der Nicht-Existenz eingerichtet.

Nicht-Essen ist immer noch besser als Essen, Nicht-in-den-Urlaub-fahren besser als Urlaub, Nicht-Leben besser als Leben. Die Erinnerung der Großmutter an den Krieg ist längst vom Internetwissen der Enkelin gefärbt, die fehlenden Urlaubsfotos ersetzen Erfahrungen, die man als Globetrotter sowieso lieber nicht machen möchte. Doch dann wird die Wohnung zum Filmstudio, die drei Frauen zum Publikum eines nicht gedrehten Films, dessen Zelluloid zwischen Schauspieler und Filmfigur nicht zu unterscheiden vermag. Dorota Maslowska wirft mit sprachlichem Furor Zeit-, Diskurs- und Narrationsebenen durcheinander, lässt Milieualptraum und Filmsequenz ineinander gleiten und verbirgt in der Showsatire einen politischen Kommentar zum Gegenwartspolen, das sich zwischen den Trümmern der Nachkriegszeit und dem IKEA-Abfall des kapitalistischen Neuanfangs zu formulieren sucht.

 

Deutsch von Olaf Kühl

 

Mit Ulrike Arnold, Jennifer Minetti, Grit Paulussen, Franziska Rieck, Thomas Gräßle

 

Regie Tina Lanik

Bühne Magdalena Gut

Kostüme Su Sigmund

Musik Rainer Jörissen

 

Nächste Vorstellungen am

Samstag 10. April 2010, 20:00 Uhr

Sonntag 11. April 2010, 19:00 Uhr

Montag 19. April 2010, 20:00 Uhr

Samstag 24. April 2010, 20:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑