Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im Staatsschauspiel Dresden "Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im..."Der Wildschütz"...

"Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im Staatsschauspiel Dresden

Premiere am 13. März 2011 um 19:30 im Kleinen Haus . --

 

5000 Taler soll der Schulmeister Baculus erhalten, um seine viel zu junge Braut Gretchen an den Herrn Baron abzutreten.

 

Allerdings weiß er zum Zeitpunkt seiner berühmten Arie noch nicht, dass Gretchen nicht gleich Gretchen, der Stallbursche hingegen Baronin und diese mit dem Grafen, der sie begehrt, verwandt ist, die Gräfin wiederum, die heimlich auf den Baron ein Auge geworfen hat und sich als dessen Schwester entpuppt – während der Auslöser des „Dramas“ nicht ein gräflicher Rehbock, sondern ein schulmeisterlicher Esel war ...

 

nach einem Libretto von August Friedrich Ferdinand von Kotzebue

 

Koproduktion der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden mit der Hochschule für Bildende Künste sowie der Neuen Elbland Philharmonie

 

Mit: Julia Domke, Christiane Gänßler, Henriette Gödde, Sarah Kaulbarsch, Manos Kia, Karsten Müller, Maria Perlt, Anna Rammer, Felix Rumpf, David Sitka, Teresa Suschke, Xiangnan Yao und der Opernchor der Hochschule für Musik Dresden Neue Elbland Philharmonie

 

Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm

Inszenierung: Helen Malkowsky

Bühne: Saskia Wunsch / HfBK Dresden

Kostüm: Alexandra Tivig / HfBK Dresden

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑