Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Opernball", Operette von Richard Heuberger, Theater Plauen-Zwickau "Der Opernball", Operette von Richard Heuberger, Theater Plauen-Zwickau "Der Opernball",...

"Der Opernball", Operette von Richard Heuberger, Theater Plauen-Zwickau

Premiere 17.11.2017 ¬ 19:30 Uhr, Zwickau ¬ Malsaal. -----

Paul und Georg wollen gemeinsam mit dem Rentner Theophil den Pariser Maskenball in vollen Zügen auskosten. Doch ihre Gattinnen machen ihnen einen Strich durch die Rechnung und laden sie zu einem Blinddate ins Chambre separée ein, um über Kreuz ihre Treue zu testen.

 

Erkennungszeichen ist ein rosafarbener Domino. Auch die Zofe Hortense lässt ihrem Henri eine Einladung zukommen und erscheint im rosaroten Domino ihrer Herrin auf dem Ball. Als die sieben Maskierten sich gegenseitig nicht erkennen, ist das Chaos perfekt.

 

Richard Heuberger hatte bereits eine beachtliche Karriere als Komponist ernster Musik, Schubert Biograf und Kritiker hinter sich, als er 1898 in Wien mit seiner ersten Operette Der Opernball einen Sensationserfolg landete. Die amüsante Verwechslungskomödie gab dem Wiener Zeitgeist um Sigmund Freud und Arthur Schnitzlers Der Reigen reichlich Nahrung und ist im Zeitalter von Partnerbörsen aktueller denn je. Heubergers charmant-spritzige Melodien, wie Komm mit mir ins Chambre séparée!, spiegeln das pulsierende Leben der vergnügungssüchtigen Metropolen wider.

 

Operette in drei Akten von Richard Heuberger ¬ nach dem Lustspiel Die Rosa-Dominos von Delacour und Hennequin ¬ Libretto von Hugo von Waldberg ¬ Fassung für Kammerorchester

 

Musikalische Leitung Martin Eckenweber

Regie Volker Wahl/Michaela Ronzoni

Bühne/Kostüme Stefanie Stuhldreier

Dramaturgie Ulrike Berger

 

Theophil Schönbusch Karsten Schröter

Palmyra Schönbusch, seine Frau Judith Schubert a. G.

Henri, Theophils Neffe, Marinekadett Johanna Brault

Paul Aumann Marcus Sandmann

Luise, seine Frau, Nichte von Palmyra Christina Maria Heuel a. G.

Georg Dommayer John Pumphrey

Margret, seine Frau Christina Maria Fercher a. G.

Hortense, Kammermädchen bei Dommayer Nataliia Ulasevych

Dodo, Chansonette Manja Ilgen

Cisnik, Oberkellner Jens Herrmann

Hermann, Diener bei Dommayer / Felsenberg / Ministerialrat Tilmann Rau / Michael Simmen

Eugen, Kellner in der Oper Daniel Schuldt

 

Vorstellungen Zwickau ¬ Malsaal

17.11.2017 ¬ 19:30 Uhr Premiere

22.11.2017 ¬ 18:00 Uhr

10.12.2017 ¬ 15:00 Uhr

05.01.2018 ¬ 19:30 Uhr

27.01.2018 ¬ 19:30 Uhr

11.04.2018 ¬ 19:30 Uhr

24.05.2018 ¬ 19:30 Uhr

25.05.2018 ¬ 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑