Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER GRAF ORY (Le Comte Ory) von Gioacchino Rossini, Theater HalleDER GRAF ORY (Le Comte Ory) von Gioacchino Rossini, Theater HalleDER GRAF ORY (Le Comte...

DER GRAF ORY (Le Comte Ory) von Gioacchino Rossini, Theater Halle

Premiere Samstag, 17. Oktober 2009 um 19.00 Uhr

 

Diese Opernrarität machte sich so rar, dass sie in Halle bisher noch nie gesichtet wurde und nun erstmals, humorvoll und entstaubt, aus der Taufe gehoben wird.

Denn es gibt neben Rossinis einnehmend schöner Musik auch für unser heutiges Publikum jede Menge zu entdecken! Der französische Graf Ory ist in Frank Hilbrichs Inszenierung ein Spieler, der die Menschen einer religiösen Dorfgesellschaft manipuliert, in die Irre ihrer eigenen Wunschvorstellungen leitet und damit ein Chaos erzeugt, das alle bisherigen Strukturen der Kirchengemeinde aus den Angeln hebt. Solche Verführer gab und gibt es zu allen Zeiten. Ory provoziert ein Spiel, auf das sich alle ohne großes Zögern und bereitwillig einlassen, bei dem aber zum Schluss alle selbst nicht mehr wissen, wer sie sind. Rossinis berühmte Crescendi tragen auch in seiner letzten komischen Oper enorm zur allgemeinen Verunsicherung und Unterhaltung bei. Erleben Sie einen ebenso rasanten wie seltenen Opernabend!

 

Komische Oper in zwei Akten von Gioacchino Rossini

Libretto von Eugène Scribe und Charles-Gaspard Delestre-Poirson

(In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln)

 

Musikalische Leitung: Michael Luig

Inszenierung: Frank Hilbrich

Bühne: Volker Thiele

Kostüme: Gabriele Rupprecht

Choreinstudierung: Jens Petereit

 

Mit Marie Friederike Schöder (Gräfin Adèle), Nora Sourouzian (Isolier), Mona Deibele (Alice), Susannah Haberfeld (Ragonde), Sung-Keun Park (Graf Ory)

Asgeir Pall Augustsson (Raimbaud), Ki-Hyun Park (Erzieher)

 

Weitere Vorstellungen: 21.Oktober und 23. Oktober um 19.30 Uhr. Ticketpreise: Premiere 15-35 Euro (Premiere) / weitere Vorstellungen (12-28 Euro)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑