Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Borgen" nach der TV-Serie von Adam Price - Schaubühne am Lehniner Platz Berlin"Borgen" nach der TV-Serie von Adam Price - Schaubühne am Lehniner Platz..."Borgen" nach der...

"Borgen" nach der TV-Serie von Adam Price - Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Premiere am 14.2.2016 um 19.30 Uhr. -----

»Borgen« spielt im Zentrum der Macht einer europäischen Demokratie. In der Christiansburg, wo die Regierung sitzt, kämpfen Parteien und ihre Mitglieder um Koalitionen wie um Mehrheiten in der Bevölkerung.

Die dänische Erfolgsserie erzeugt in ihren dreißig Folgen eine realistische Perspektive auf die Macht und die Menschen, die die Macht versuchen zu erringen und zu erhalten. Am Beginn der Serie wird Birgitte Nyborg durch einen unverhofften Wahlsieg zur Premierministerin. Von nun an wird ihr Leben und das ihrer Umwelt von unterschiedlichen Wahrheiten bestimmt: Die Regeln des Machterhalts unterscheiden sich von den Grundsätzen ihrer politischen Ziele, und ihre Aufgaben als Staatsfrau stehen im Widerspruch zu ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter.

 

Um diese Widersprüche nicht allzu sichtbar werden zu lassen, arbeitet im Inneren der Burg ihr Spindoktor an dem richtigen Dreh der Erzählung, in der ihre Politik als richtig und alternativlos erscheint. »Borgen« entfaltet die politischen Fragen der Gegenwart in einer Geschichte, die die Fragen unserer Spätmoderne stellt: Wie viele unterschiedliche Wahrheiten erträgt ein Mensch und was macht die richtige Erzählung aus der Wahrheit?

 

Was ist Politik? Die kürzest mögliche Antwort hat wohl Niklas Luhmann gegeben: Politik ist die Produktion kollektiv bindender Entscheidungen. Um diese Entscheidungen herbeiführen zu können und ihre Gültigkeit durchzusetzen, benötigt Politik Macht. Und damit wäre man bei der zweiten, vielleicht viel wichtigeren Frage: Wie entsteht Macht?

 

Entwickelt mit Jeppe Gjervig Gram und Tobias Lindholm.

 

Regie: Nicolas Stemann

Bühne: Katrin Nottrodt

Kostüme: Katrin Wolfermann

Musik: Thomas Kürstner, Sebastian Vogel

Video: Claudia Lehmann

Dramaturgie: Bernd Stegemann, Bettina Ehrlich

Licht: Erich Schneider

 

Mit: Stephanie Eidt, Sebastian Rudolph, Tilman Strauß, Regine Zimmermann

 

Weitere Vorstellungen am 15., 16. und 17.2. um 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑