Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BLAUBART – HOFFNUNG DER FRAUEN von Dea Loher im Schauspielhaus BochumBLAUBART – HOFFNUNG DER FRAUEN von Dea Loher im Schauspielhaus BochumBLAUBART – HOFFNUNG DER...

BLAUBART – HOFFNUNG DER FRAUEN von Dea Loher im Schauspielhaus Bochum

Premiere am 18. Dezember 2014, 20:00, im Theater Unten. -----

Blaubart ist der Mann, der die Frauen tötet, wenn sie heimlich eine verbotene Tür öffnen. In Perraults Märchen von 1697 ist er ein Patriarch, der mittels Verbot und Kontrolle herrscht. Dea Loher tituliert ihren Blaubart als „Hoffnung der Frauen“.

Er ist Schuhverkäufer und mit der Liebe kaum vertraut. Dies prädestiniert ihn für vielfältige Projektionen der Frauenwelt. Er ist die perfekte Leerstelle. Julia, die ihn nur wenige Stunden kennt, gesteht ihm, ihn über alle Maßen zu lieben und ihm bis zu ihrem Tod treu zu sein. Dann begeht sie Selbstmord.

 

Julias überbordende Liebe wird zu einem Ideal, das Blaubart in allen anderen Frauen suchen muss. Doch schneller als er suchen kann, finden ihn die Frauen. Sie überfordern ihn mit ihrem Wunsch nach Nähe, dem er sich nur auf radikalste Weise entziehen kann. Einzig eine Blinde kreuzt immer wieder seinen Weg: Sie erkennt ihn besser als alle anderen.

 

Regie: Selen Kara

Bühne: Lydia Merkel

Kostüme: Emir Medic

Musik: Torsten Kindermann

Dramaturgie: Annelie Mattheis

 

Mit: Sarah Grunert, Marco Massafra, Sabine Osthoff

 

Die nächste Vorstellung: 20. Dezember

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑