Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Berliner Ensemble:"Kafkas Prozess"Berliner Ensemble:"Kafkas Prozess"Berliner...

Berliner Ensemble:"Kafkas Prozess"

Premiere am Freitag, 4. April 2014, 19.30Uhr. -----

Jemand mußte Josef K. verleumdet haben,… Josef K. wird eines Morgens verhaftet. Soviel weiß er. Doch die Frage nach dem Warum stellt er nur einmal. Dann beginnt der "Prozeß" – alltäglich und langwierig, undurchsichtig und absurd, komisch und gefährlich, banal und folgenschwer… und das Ende: tödlich.

Wohl kaum ein Text hat – nicht nur die Literaturgeschichtler – so angeregt wie dieses Roman-Fragment von Franz Kafka. Und kommt es nicht gerade heute, in einer Zeit der Beschattung, Ausspähung und Verunsicherung so vor, als seien diese "Abenteuer" längst keine Fiktion mehr. "Wo war der Richter, den er nie gesehen hatte?"

 

Textfassung: Jutta Ferbers

 

Inszenierung: Claus Peymann

Bühnenbild: Achim Freyer

Kostüme: Achim Freyer, Wicke Naujoks

Dramaturgie: Jutta Ferbers

 

Mit: Anna Graenzer, Karla Sengteller, Swetlana Schönfeld, Laura Tratnik;

Raphael Dwinger, Jürgen Holtz, Boris Jacoby, Roman Kaminski, Andy Klinger,

Joachim Nimtz, Luca Schaub, Jakob Schneider, Veit Schubert, Martin Schwab,

Norbert Stöß, Jörg Thieme

 

Weitere Vorstellungen sind am 5., 8., 11., 20. April und am 2. Mai.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑