Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Am Anfang" - Eine transkulturelle, multimediale Musikperformance im Theaterhaus Stuttgart"Am Anfang" - Eine transkulturelle, multimediale Musikperformance im ..."Am Anfang" - Eine...

"Am Anfang" - Eine transkulturelle, multimediale Musikperformance im Theaterhaus Stuttgart

Premiere: 22. Juli 2020, 19 Uhr, 2. Vorstellung: 22. Juli 2020, 21 Uhr, Siemenstraße 11, 70469 Stuttgart

Der Komponist Marc Sinan und die Choreografin und Performerin Kettly Noël gehen für ihre transkulturelle und multimediale Musikperformance "Am Anfang" auf die Suche nach der Entstehung der Welt und erkunden wissenschaftliche und mythologische Schöpfungsgeschichten aus Westafrika und Europa. Traditionelle und sakrale Musik aus Mali trifft dabei auf zeitgenössische europäische Musik, Gesang, Performance und Videokunst. "Am Anfang" führt das Avantgardemusik-Ensemble Djiguiya Orchestra aus Bamako (Mali) mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart und der Berliner Marc Sinan Company zusammen.

 

 

Copyright: Marc Sinan Company

Für die Premiere von "Am Anfang" zum Festival DIE IRRITIERTE STADT verbinden sich überlebensgroße Videoprojektionen mit einer immersiven Live-Performance zu einem mythischen Raum, in dem das Publikum erleben kann, wie zeitgleich die Schöpfungsgeschichten der Dogon und der Peulh besungen werden, kontrastiert durch wissenschaftliche Sichtweisen der Schöpfungs-Geschichte.

Mit: Marc Sinan Company / Neue Vocalsolisten / Djiguiya Orchestra Bamako / Kettly Noël
Musikalische Leitung: Andrea Molina

Tickets: Informationen zum VVK folgen unter www.irritiertestadt.de

Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals "DIE IRRITIERTE STADT"

Weitere Informationen unter marcsinan.com/projekte/am-anfang/

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑