Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Wien: Die besten aus dem osten! - Folge 4: KroatienVolkstheater Wien: Die besten aus dem osten! - Folge 4: KroatienVolkstheater Wien: Die...

Volkstheater Wien: Die besten aus dem osten! - Folge 4: Kroatien

20. Februar 2009 ab 18.00 Uhr und 21. Februar 2009 ab 18.30

Hundsturm Margaretenstraße 166, 1050 Wien

 

Die in der letzten Saison gestartete Theaterreihe Die Besten aus dem Osten!

(Folge 1: RUMÄNIEN, Folge 2: POLEN, Folge 3: UNGARN), in der herausragende

Theaterarbeiten und zeitgenössische AutorInnen unserer östlichen Nachbarn präsentiert werden, wendet sich nun KROATIEN zu.

Anliegen und Interesse in Wien ist es, an der Schnittstelle zwischen Ost und West die starken kulturellen Strömungender östlichen Nachbarn aufzugreifen und herausragende Theaterarbeiten und zeitgenössische AutorInnen dem Publikum zugänglich zu machen.

 

Eingeladen sind das z/k/m (Zagrebačko kazalište mladih/Zagreb Youth Theatre), das „junge" Theater Zagreb, mit Produktionen seiner erfolgreichen RegisseurInnen Rene Medvešek und Anica Tomić/Jelena Kovačić, sowie die vielfach ausgezeichnete Hausautorin Ivana Sajko.

 

Das z/k/m ist eines der erfolgreichsten Theater Kroatiens und ständiger Gast auf nationalen und internationalen Festivals. Es gilt als Entdecker und Förderer junger Künstler und beschäftigt sich hauptsächlich mit zeitgenössischer Theaterliteratur im engen Zusammenhang mit

gesellschaftspolitischen Anliegen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Autorenprojekte bzw. Stückentwicklungen, die sich mit der unmittelbaren sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Situation des Landes auseinandersetzen. Zwei davon werden in Wien präsentiert:

 

Vrata do/Tür an Tür von Rene Medvešek und Oprostite, mogu li vam ispričati…?/

 

Entschuldigen Sie, darf ich Ihnen etwas erzählen …? der jungen Regisseurin Anica Tomić

 

und ihrer Dramaturgin Jelena Kovačić. Ivana Sajko liest gemeinsam mit zwei Schauspielerinnen baus ihrem erfolgreichen Roman Rio Bar.

 

Präsentiert wird auch die neue Anthologie „Eine verdammt glückliche Familie“, eine Auswahl kroatischer zeitgenössischer Theaterstücke (Herausgeber Walter Kootz im Kaiser Verlag Wien), die mit finanzieller Unterstützung von KulturKontakt Austria und dem Ministerium für Kultur der Republik Kroatien erscheint. Das Preisträgerstück des Austrian Drama Contest

 

„Über Grenzen sprechen“ des BMEIA, „Pismo Heinero M.“ (dt. „Brief an Heiner M.“) von Goran Ferčec wird von Marcello de Nardo gelesen.

 

Daneben findet eine Diskussion über neue Trends im kroatischen Theater statt (Leitung: Dr. Alida Bremer).

 

Im Foyer zeigen die jungen kroatischen KünstlerInnen Sebastijan Dračić, Ana Bilankov,

 

Damir Očko und Marko Tadić ihre bildnerischen Arbeiten in einer Videoinstallation.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑