Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater Niederösterreich St. Pölten VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater...VINZENZ UND DIE FREUNDIN...

VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater Niederösterreich St. Pölten

PREMIERE SA 10.10.09 19.30

 

Sie ist attraktiv, anarchistisch, androgyn, abenteuerlich - sie ist Alpha.

Dieser Femme fatale erliegen „bedeutende Männer“, werden Wachs in ihrer Hand.

 

Aber auch die kühle Schöne ist entflammbar und verfällt dem eloquenten Hochstapler Vinzenz.

 

„Ein Wedekindscher Tanz um die Frau. Welt voll abgebrühter Lumpen. Sexualtrottel. Hochstapler. Gründer. Zuhälter. Feiglinge. Cocain. Entgötterung. Heiraten, die keine Ehen sind. Verhältnisse, die keine Liebschaften sind. Schüsse, die fauler Zauber sind. Selbstmorde, die Komödien sind. Freundinnen, die Raubtiere sind. Liebe ist Quatsch.

 

In der irrwitzigen Komödie von Robert Musil spielen das kongeniale Schauspielerpaar Nicole Beutler und Joseph Lorenz Alpha und Vinzenz. Nicole Beutler, bekannt aus zahlreichen Filmen und Fernsehserien, stand mit dem Ausnahmeschauspieler Joseph Lorenz schon bei Molières Menschenfeind und zuletzt in Schnitzlers Anatol gemeinsam auf der Bühne.

 

Vinzenz rettet Alpha vor dem wild gewordenen Bärli, dargestellt von Hannes Gastinger – in der letzten Spielzeit als Malvolio am Landestheater Niederösterreich zu sehen. Mit als Gast im Ensemble weiter auch Heinz Trixner, bekannt von Film und Fernsehen.

 

Der Wiener Regisseur und Robert-Musil-Spezialist Jürgen Kaizik inszeniert Musils einziges Lustspiel. Kaizik, Regisseur von zahlreichen TV- und Filmproduktionen wie Schlosshotel Orth, Soko Donau, Im Schatten des Führers, hat über Musil dissertiert, ein Drehbuch zu Der Mann ohne Eigenschaften geschrieben und das Romanfragment im Jahr 2001 am Theater in der Josefstadt auf die Bühne gebracht.

 

 

FR 13.11.09 19.30 SA 12.12.09 16.00

DO 29.10.09 19.30* SA 14.11.09 19.30 FR 18.12.09 19.30

DO 05.11.09 19.30 MI 18.11.09 19.30** DO 31.12.09 19.30

 

* 18.30 Einführungsgespräch ** danach Gespräch mit dem Ensemble

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZU RASANTE AUTOFAHRT - "family affairs" im Studiotheater STUTTGART

Diese absurd komische Tragödie der Kölner Autorin Ingrun Aran hat es in sich. So wird hier die Tochter Anne aufgefordert, ihre Eltern ins Kneipp-Heilbad Bad Münstereiffel zu fahren. Und so starten…

Von: ALEXANDER WALTHER

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑