Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Sturm und Wurm fahren an die Ostsee" von und mit Thomas Ahrens im Grips-Theater BerlinUraufführung: "Sturm und Wurm fahren an die Ostsee" von und mit Thomas Ahrens...Uraufführung: "Sturm und...

Uraufführung: "Sturm und Wurm fahren an die Ostsee" von und mit Thomas Ahrens im Grips-Theater Berlin

Premiere So, 12.10.2014, 16.00 Uhr, GRIPS Podewil. -----

Tom, der Straßenmusiker, ist viel herumgekommen und hat eine Menge Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel die von Harry Sturm und seinem Freund Karlknut dem Wurm. Harry lässt sich von der Neugierde seines kleinen Freundes mitreißen zu einer abenteuerlichen Reise an die Ostsee.

Im Eisenbahnabteil wird es eng und chaotisch. Immer mehr Fahrgäste tauchen auf: alte, junge und scheinbar „fremde”. Der vorwitzige und freche Wurm mischt die Situation auf. Ein Stück zum Lachen und Nachdenken, das mit viel Witz gegen Vorurteile, Ausgrenzung und Gewalt anspielt.

 

Als Inspiration für seine beiden Hauptfiguren diente Thomas Ahrens die schwedische Vorlage Algot Storm und sein Wurm von Barbro Lindgren und Cecilia Torudd. Thomas Ahrens ist seit 1975 Schauspieler am Grips Theater. Mit „Sturm und Wurm fahren an die Ostsee” hat er sich selbst ein Kinderstück auf den Leib geschrieben und als mobile Produktion für Brandenburger Schulen, Bibiliotheken und Kultureinrichtungen gemeinsam mit dem GRIPS Theater produziert hat. Ab und zu kommt er damit in Berlin vorbei und spielt im GRIPS. Aber der Hintersinn dieser Produktion ist tatsächlich der, dass das Stück in Brandenburg mobil buchbar ist.

 

Koproduktion mit »Köpfchen«, Oderbruch

 

ab 5 J.

 

Regie | Bearbeitung Jens Mondalski

Lieder Volker Ludwig und Thomas Ahrens

 

Mit Thomas Ahrens

 

Weitere Vorstellungen

Okt Fr, 17.10.2014, 10.00 Uhr

Nov Mi, 05.11.2014, 10.30 Uhr

Do, 06.11.2014, 10.30 Uhr

Fr, 07.11.2014, 10.30 Uhr

Sa, 08.11.2014, 16.00 Uhr

Dez Do, 04.12.2014, 10.30 Uhr

So, 07.12.2014, 16.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN ÜBERZEUGTER HUMANIST -- 5. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Das Stück "Felder...im Vorübergehen" für Streichorchester aus den Jahren 1993/94 von Bernhard Lang ist nicht so spektakulär wie seine Oper "Dora", besitzt aber durchaus charakteristische…

Von: ALEXANDER WALTHER

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhia de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑