Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: 'RAND: STÄNDIG', SCHAUSPIEL VON MARTIN PLATTNER, Landestheater LinzURAUFFÜHRUNG: 'RAND: STÄNDIG', SCHAUSPIEL VON MARTIN PLATTNER, Landestheater...URAUFFÜHRUNG: 'RAND:...

URAUFFÜHRUNG: 'RAND: STÄNDIG', SCHAUSPIEL VON MARTIN PLATTNER, Landestheater Linz

Premiere Freitag, 18. Jänner 2019, 20.00 Uhr; Studiobühne Promenade

Ein Lawinenkegel. Drei Menschen haben das Unglück überlebt: eine Frau im Krautfass, eine Frau in einer Kühltruhe und ein Bursch im Ofenloch. Sie warten auf Rettung. Doch die Instabilität des Lawinenkegels macht eine Bergung vorerst unmöglich. Also überschütten sich die Überlebenden gegenseitig mit ihrem Elend. Gewettert wird gegen die Geschichten der jeweils anderen, gegen die „Willkür am heimischen Lawinenstrich“, gegen sich selbst.

 

Alle drei stehen am Rand: zu alt, zu zugereist, zu versoffen. Und als endlich der Erlöser naht, der Nebenschauplatzbeauftragte des Landes, kreist der auch nur mit seinem Hub­schrauber über dem Kegel und verbreitet Durchhalteparolen … Wer ist hier noch zu retten? Wer will überhaupt noch gerettet werden?

Der Autor Martin Plattner stammt aus dem Pitztal und lebt heute als freier Schriftsteller in Wien. Er erhielt verschiedene Dramatiker Stipendien und gewann 2015, mit seinem Stück antimortina, den ersten Preis der Bozner Autorentage. In der Saison 2018/2019 ist er Stipendiat des vom Landestheater Linz vergebenen Thomas Bernhard Stipendiums.

Inszenierung Tanja Regele
Bühne und Kostüme Helene Payrhuber
Dramaturgie Franz Huber

Johanna Orsini-Rosenberg (Frau im Krautfass), Ines Schiller (Frau in der Kühltruhe), Tim Weckenbrock (Bursch im Ofenloch), Judith Mahler ([Suizidale] Schischülerin), Julian Sigl (Nebenschauplatzbeauftragter von Land und von Erdkreis [NSPB])

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑