Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Lieblingsmenschen" von Laura de Weck im Theater BaselUraufführung: "Lieblingsmenschen" von Laura de Weck im Theater BaselUraufführung:...

Uraufführung: "Lieblingsmenschen" von Laura de Weck im Theater Basel

Premiere am 29. März 2007, Schauspielhaus.

 

«Also eine Affäre nur mit Sex, oder eine mit Sex und Kuscheln. Oder eine mit Sex, Kuscheln und Reden. Nur Sex und Reden geht auch. Aber nicht nur Reden und Kuscheln. Oder hast du dich in mich verliebt?»

 

Laura de Wecks Komödie mit Widerhaken erzählt von den Begegnungen und Nicht- Begegnungen fünf junger Menschen, die scherzend, rastlos und neugierig aufeinander zwischen Bibliotheken, Verabredungen, durchfeierten Nächten und Abschlussprüfungen unterwegs sind. Schnell haben zwei eine kleine Vergangenheit und bisweilen hofft einer ganz verschämt – fast so als wär’s unanständig – auf Liebe und ein bisschen Zukunft.

 

Diese heitere Unverbindlichkeit in einer Zeit der unbeschränkten Möglichkeiten trägt jedoch den Keim der Verzweiflung in sich. Denn das Glück liegt anderswo. Nicht im Beziehungshopping und nicht im langjährigen Zusammensein, mit Sicherheit nicht in einem One-Night-Stand. Sogar in Freundschaften scheint plötzlich die Ahnung von Endlichkeit auf. Und mit einemmal lösen hingeworfene Small-Talk-Bemerkungen handfeste Katastrophen aus. Und zwischen zwei SMS spielt sich ein menschliches Drama ab.

 

Inszenierung: Werner Düggelin

Bühne: Raimund Bauer

Kostüme: Francesca Merz

Dramaturgie: Julie Paucker

Mit: Jan Bluthardt, Inga Eickemeier, Anne Schäfer, Katharina Schmidt, Sandro

Tajouri

 

Weitere Termine im April: So 1. / So 15., jeweils um 19 Uhr;

Mo 2. / Mi 4. / Mi11. / Fr 13. / Mo 16. / Mi 18. / Di 24. jeweils um 20 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑