Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: IM WALD IST MAN NICHT VERABREDET von Anne Nather im Schauspielhaus ZürichUraufführung: IM WALD IST MAN NICHT VERABREDET von Anne Nather im...Uraufführung: IM WALD...

Uraufführung: IM WALD IST MAN NICHT VERABREDET von Anne Nather im Schauspielhaus Zürich

Premiere: Freitag, 13.11.2009, 20.30 Uhr, Pfauen/Kammer

 

Simon hat eine tödliche Krankheit. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Anton, der ihn pflegt, hat er sich in den Wald zurückgezogen um zu sterben.

Eines Tages steht Elsie im Uhrschrank – eine junge Frau mit Sehnsucht nach einem roten Faden im Leben und auf der Suche nach einer Heimat für ihre flexible Biografie, die sich aus zahllosen Nacherzählungen von Filmen zusammensetzt. In die Symbiose der beiden Brüder aber fügt sich Elsie ebenso ein, wie sie sie auch durcheinander bringt. Nicht nur entlarvt sie die spektakulären Selbstmordankündigungen Simons als Farce – sie mischt sich auch in den häuslichen Alltag der Brüder ein. Als willkommene Abwechslung und Störenfried zugleich bringt sie unfreiwillig Dynamik in das Leben des abgelegenen Waldhauses und zwingt die Brüder, aus ihren sich selbst zugewiesenen Rollen – zumindest momentweise – auszubrechen. Doch letztlich spüren alle drei, dass sie eine(r) zu viel sind...

 

Das Stück entstand im Autorenlabor des Düsseldorfer Schauspielhauses,

das vom Dramatiker und Dramaturgen am Zürcher Schauspielhaus Thomas

Jonigk geleitet wird.

 

Regisseurin Daniela Löffner wurde 1980 in Freiburg im Breisgau geboren, wo sie eine Ausbildung zur Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache absolvierte.

Nach ersten Lehrtätigkeiten wechselte sie ans Theater und realisierte ihre erste Inszenierung 2007 mit „Der Kissenmann“ von Martin McDonagh am Düsseldorfer Schauspielhaus. Mit einer weiteren Düsseldorfer Arbeit, „Siebzehn“ von Juliane Kann, wurde sie zum 10. Deutschen Kinder- und Jugendtheatertreffen in Berlin eingeladen. Von der gleichen Autorin, mit der die Regisseurin auch in Zukunft zusammenarbeiten wird, brachte Löffner „Piaf“ in Düsseldorf zur Uraufführung.

 

Regie Daniela Löffner

Bühnenbild/ Kostüme Claudia Kalinski

Lichtdesign Adrian Fry

Dramaturgie Thomas Jonigk

 

Mit:

Markus Scheumann

Lilith Stangenberg

Jirka Zett

 

Weitere Vorstellungen in der Kammer des Pfauen:

14./ 18./ 21. November, jeweils 20.30 Uhr

29. November, 19.30 Uhr

1./ 2. Dezember, jeweils 20.30 Uhr

Weitere Vorstellungen im Januar sind in Planung.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑