Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Herz der Finsternis" nach Joseph Conrad, Bearbeitung: John von Düffel im Deutschen Theater BerlinUraufführung: "Herz der Finsternis" nach Joseph Conrad, Bearbeitung: John von...Uraufführung: "Herz der...

Uraufführung: "Herz der Finsternis" nach Joseph Conrad, Bearbeitung: John von Düffel im Deutschen Theater Berlin

Premiere 17. September 2009, Kammerspiele

 

Es ist eine Reise ohne Wiederkehr, auf die Kapitän Marlowe sich begibt, als er für eine belgische Handelsgesellschaft auf einem Dampfschiff im Kongo anheuert.

Seine Mission: den schwarzen Fluss hinaufzufahren, immer tiefer ins Herz des afrikanischen Kontinents, wo ein Handelsagent namens Kurtz sich sein eigenes Reich geschaffen hat, in dem er Gott spielt. Marlowe soll Kurtz von dort wegbringen, seine Tyrannei beenden und die immensen Vorräte an erbeutetem Elfenbein für die Handelsgesellschaft sicherstellen. Doch auf der Reise ins Herz der Finsternis lösen sich sämtliche Maßstäbe auf. Gut und Böse, Richtig und Falsch werden ununterscheidbar – und die einzige Entscheidung, die Marlowe noch treffen kann, ist die für den Alptraum seiner Wahl…

 

Joseph Conrad hat mit seiner berühmtesten Erzählung die Matrix aller Afrika-Romane geschrieben, Mythos und Muster des weißen Wahns in einem schwarzen Kontinent. In einer Neuübersetzung und Bearbeitung von John von Düffel folgt Regisseur Andreas Kriegenburg dem Weg des europäischen Virus durch den afrikanischen Körper, den Ängsten und Denkweisen der Kolonisatoren, den Reflexen und Verwandlungen in der Begegnung mit dem unbegreiflich Fremden.

 

Regie: Andreas Kriegenburg

Bühne und Kostüme: Johanna Pfau

Dramaturgie: John von Düffel

 

Mit: Elias Arens, Harald Baumgartner, Olivia Gräser, Daniel Hoevels, Peter Moltzen, Markwart Müller-Elmau, Natali Seelig

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑