Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung. „Headspin Critical Mess", eine Tanztheater-Collage im SCHAUSPIEL ESSENUraufführung. „Headspin Critical Mess", eine Tanztheater-Collage im...Uraufführung. „Headspin...

Uraufführung. „Headspin Critical Mess", eine Tanztheater-Collage im SCHAUSPIEL ESSEN

Premiere: 26. März 2011, 19:30 Uhr, im Grillo-Theater. ---

 

Ein Hip Hop-Projekt von Samir Akika, Anna K. Becker und Sebastian Zarzutzki in Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv „Unusal Symptoms“ und dem Schauspiel Essen

 

 

Seit den Anfängen von Breakdance und Graffiti hat sich viel verändert. Längst ist Hip Hop eine Kultur, die in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und obendrein kommerziellen Erfolg hat. Was früher Ausdruck von subversivem Protest war, kann man heute im Street-Shop jeder größeren Stadt kaufen. Was also bedeutet heute noch Subkultur? Wie und wogegen lässt es sich noch rebellieren, wenn jede neu aufkommende Jugendbewegung schon nach kurzer Zeit in die Vermarktungsmühle gerät?

 

In “Headspin Critical Mess” begegnen sich auf der BühneSchauspieler des Grillo-Theaters, Tänzer, Lebenskünstler und Musiker des Künstlerkollektivs Unusual Symptoms. Aber bedeutet das automatisch, dass subventionierte Hochkultur auf Subkultur trifft? Gemeinsam streifen sie gängige Klischees und setzen ihnen ihre eigene Lebenswirklichkeit entgegen. Die persönlichen Geschichten der Mitwirkenden stehen im Mittelpunkt dieses Projekts.

 

Konzept und Inszenierung

Samir Akika

Anna K. Becker

Sebastian Zarzutzki

Bühne

Gabor Doleviczenyi

Carolin Hanf

Robert Kaltenhäuser

aaron.st

Kostüme

Carolin Hanf

aaron.st

Dramaturgie

Judith Heese

 

Katrin Banse

Pablo Botinelli

Joscha Hendricksen

Laura Kiehne

Youngung "Jeakwon" Sebastian Kim

Stefan Kirchhoff

Jannik Nowak

Ulrike Reinbott

Nora Ronge

Patrick "Two face" Seebacher

Sebastian Tessenow

Rosh Zeeba

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑