Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER SCHRANK DER GEORGI - Eine tänzerische Recherche von Maria Hilchenbach und Ricardo Fernando - Theater HagenUraufführung: DER SCHRANK DER GEORGI - Eine tänzerische Recherche von Maria...Uraufführung: DER...

Uraufführung: DER SCHRANK DER GEORGI - Eine tänzerische Recherche von Maria Hilchenbach und Ricardo Fernando - Theater Hagen

Premiere am 17. Mai 2014 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

 

den "Schrank der Georgi" gab es wirklich: Er barg Kostüme aus verschiedenen Arbeitsperioden von Yvonne Georgi in sich und bildet den Rahmen dieses Stückes, das mit Re-Enactments und Neueinstudierungen ausgewählter Choreographien das Schaffen der Tänzerin und Choreographin nachzeichnet.

Yvonne Georgi (1903-1975), eine der größten deutschen Choreographinnen und Tänzerinnen, ist heute in der Öffentlichkeit beinahe vergessen. Dabei zeigt ihr Lebenswerk die faszinierende Geschichte des Tanzes im 20. Jahrhundert: Sie schlägt eine Brücke zwischen Ausdruckstanz und klassischem Tanz, zwischen Freier Szene und Stadttheater, immer in Verbindung mit neuer Musik.

 

Beeindruckt vom modernen Ausdruckstanz der Mary Wigman, suchte Georgi als deren große Meisterschülerin ihren eigenen Stil. Mit Kurt Jooss arbeitete sie bereits 1924 an den Städtischen Bühnen Münster. In Harald Kreutzberg fand sie einen ebenbürtigen Partner, mit dem sie mehrmals als "dream team" durch Amerika tourte. In den Niederlanden versuchte sie, eine feste Ballettcompagnie zu gründen, doch der Krieg sabotierte ihre Pläne und sie kehrte nach Deutschland zurück. Düsseldorf und schließlich Hannover, wo sie von 1954 bis 1971 als Ballettmeisterin arbeitete, waren ihre Stationen nach dem Krieg.

 

Begleitet werden die Tänzerinnen und Tänzer live vom philharmonischen orchesterhagen.

 

Gefördert von TANZFONDS ERBE - Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes

 

CHOREOGRAPHIE UND INSZENIERUNG: Ricardo Fernando

MUSIKALISCHE LEITUNG: David Marlow

BÜHNENBILD: Peer Palmowski

KOSTÜME: Rosa Ana Chanzá

VIDEO / 3D: Lieve Vanderschaeve

DRAMATURGIE: Maria Hilchenbach

 

ES TANZT DAS balletthagen

philharmonisches orchesterhagen

Gerne begrüßen wir Sie auch zu einer der folgenden Vorstellung: 21. 5., 25.5. (15.00 Uhr), 30.5., 21.6. und 4.7.2014 - jeweils um 19.30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

 

Karten unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑