Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung/Auftragsarbeit: FRAU WEGROSTEK SCHLÄGT ZURÜCK von Susanne Felicitas Wolf, Volkstheater Wien in den BezirkenUraufführung/Auftragsarbeit: FRAU WEGROSTEK SCHLÄGT ZURÜCK von Susanne...Uraufführung/Auftragsarbe...

Uraufführung/Auftragsarbeit: FRAU WEGROSTEK SCHLÄGT ZURÜCK von Susanne Felicitas Wolf, Volkstheater Wien in den Bezirken

PREMIERE 30.09. 19.30, Theatersaal Längenfeldgasse - 12, Längenfeldg.13-15

 

Ilse Wegrostek hat eine Stärke: ihre Hilfsbereitschaft. Hat jemand Sorgen,

kann er sicher sein, sie ist für ihn da.

Ilse Wegrostek hat aber auch eine Schwäche: für das Verbrechen. Ihrer kriminalistischen Spürnase bleibt nichts verborgen. Als Hobbydetektivin hat sie schon manchen Fall gelöst, sehr zum Verdruss ihres Nachbarn, des Polizeiinspektors Huber, der kurz vor seiner Pensionierung steht. Dann, eines Tages, verändert sich ihr Leben grundlegend: Die Firma, bei der sie angestellt ist, geht in Konkurs, sie verliert ihren Job und mit ihr weitere 300 Mitarbeiter. Der Personalchef Herr Schrammel hat seine Schäfchen längst ins Trockene gebracht – dass seine Angestellten nun vor dem Aus stehen, tangiert ihn nicht.

 

Diese Ungerechtigkeit erträgt Ilse Wegrostek nicht. Als sie durch Zufall von den Machenschaften des sauberen Herrn Schrammel erfährt, wird sie zum „Robin Hood des Gemeindebaus“. Sie bittet die Reichen zur Kasse und gibt das Geld denen, die es dringender brauchen. Jedes Mittel ist ihr recht. Anfangs geht alles gut. Dann aber wehrt sich eines ihrer Opfer und auch Herr Inspektor Huber schöpft Verdacht …

 

Regie Nikolaus Büchel

Bühne Hans Kudlich

Kostüme Erika Navas

 

mit Alexandra Braun, Doris Weiner und Peter Vilnai

 

Vorstellungstermine www.volkstheater.at/home/premieren/A6/Y2009/M6/S5

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZU RASANTE AUTOFAHRT - "family affairs" im Studiotheater STUTTGART

Diese absurd komische Tragödie der Kölner Autorin Ingrun Aran hat es in sich. So wird hier die Tochter Anne aufgefordert, ihre Eltern ins Kneipp-Heilbad Bad Münstereiffel zu fahren. Und so starten…

Von: ALEXANDER WALTHER

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑