Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theresia Walsers Drei-Personen-Stück „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm" im Theater KrefeldTheresia Walsers Drei-Personen-Stück „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm" im...Theresia Walsers...

Theresia Walsers Drei-Personen-Stück „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm" im Theater Krefeld

Premiere 8. Januar 2010 um 20 Uhr auf der Studiobühne I der Krefelder Fabrik Heeder

 

Drei Schauspieler sitzen in einem leeren Talkshowstudio:

Franz Prächtel (Matthias Oelrich) ist ein berühmter Film-Hitler, Peter Söst (Ralf Beckord) durfte ebenfalls bereits einmal den NS-Diktator geben, nur Ulli Lerch (Christopher Wintgens) hat bisher „bloß“ den Goebbels gespielt. Während man auf Moderator, Publikum und „Hahnenwasser“ – sprich Leitungswasser – wartet, entspinnt sich ein Disput um Schauspielkunst im Allgemeinen und die Darstellbarkeit des Bösen im Besonderen. Noch vor Sendebeginn liefern sich die drei Bühnenkünstler absurde Redeschlachten um Werktreue und die „Auswüchse“ des modernen Regietheaters.

 

Theresia Walsers Drei-Personen-Stück „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“, das am Freitag, dem 8. Januar 2010 um 20 Uhr auf der Studiobühne I der Krefelder Fabrik Heeder Premiere feiern wird, verspricht nicht nur für Theater- und Filminsider beste Unterhaltung. Die mit Theater-Jargon und wunderbaren Unverschämtheiten unter Kollegen gespickte Komödie entlarvt auf höchst amüsante Weise die Eitelkeiten und Eigenheiten von Schauspielern, die – ob ego¬manisch, engagiert oder ehrgeizig veranlagt – immer wieder grandiose Selbstdarsteller sind.

 

Die Inszenierung liegt in den Händen von Thorsten Duit, der am Gemeinschaftstheater bereits Richard Dressers „Unter der Gürtellinie“ auf die Studiobühne brachte und in der vergangenen Spielzeit im TaZ „Dantons Tod“.

 

Weitere Aufführungen:

12. Januar 2010 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder, Studiobühne I

06. Februar 2010 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder, Studiobühne I

03. März 2010 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder, Studiobühne I

10. April 2010 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder, Studiobühne I

20. April 2010 | 20.00 Uhr | Fabrik Heeder, Studiobühne I

 

Karten sind an der Krefelder Theaterkasse, Tel.: 02151/805-125,

sowie im Internet unter www.ticketonline.de erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑