Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Eisleben: „Jeder für mich“ von Daniel ColasTheater Eisleben: „Jeder für mich“ von Daniel ColasTheater Eisleben: „Jeder...

Theater Eisleben: „Jeder für mich“ von Daniel Colas

Premiere am 18. Juni 2021, 19.30 Uhr, auf der Foyerbühne

Max wurde von seiner Freundin Claudia vor die Tür gesetzt und nun braucht er eine neue Bleibe. Da bietet sich doch sofort, also morgens um halb sechs, Lucie an, Claudias beste Freundin und Arbeitskollegin. Lucie lebt allein, hat eine schöne Wohnung und Kaffee kochen kann sie auch. Tja, gäbe es da nicht noch Gérard, Lucies Liebhaber. Der Mann, der mit ihr zwar nicht die Wohnung aber ab und an das Bett, teilt. Es wird sich zeigen, ob Max dieses Problem lösen kann und überhaupt seine Lebenssituation in den Griff kriegt, welche Chance er ergreifen kann. Eine spritzige, leichte französische Boulevardkomödie.

 

Copyright: Theater Eisleben

Deutsch vopn Charles Regnier

Regie: Martina Bode
Ausstattung: Peer Palmowski
Dramaturgie: Ann-Kathrin Hanss

Es spielen
Lucie: Almut Liedke
Claudia: Ronja Jenko,
Max: Christopher Wartig
Gérard: Benjamin Wilke

Theaterkarten für die Premiere von „Jeder für mich (Chacun pour moi)“ sowie die folgenden Vorstellungen am Sa, 26. Juni und So, 4. Juli jeweils 19.30 Uhr gibt es an der Theaterkasse, Bucherstraße 14 bzw. jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse. Karten können telefonisch unter 03475 602070, kartenservice@theater-eisleben.de oder online unter www.theater-eisleben.de vorreserviert werden. Die Theaterkasse öffnet immer Montag und Mittwoch 12.00–17.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10.00–13.30 und 14.00–17.00 Uhr, Freitag 10.00–14.00 Uhr.

Zu allen Vorstellungen gelten nach wie vor Abstands- und Maskenpflicht. Gemäß den geltenden Verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt und des Landkreises Mansfeld-Südharz kann genesenen, geimpften oder getesteten Besuchern Einlass gewährt werden. Somit benötigen Sie für den Zutritt in das Theater einen tagesaktuellen negativen Schnelltest oder einen gültigen Nachweis über Ihre vollständige Impfung oder Genesung. Das Theater nutzt zur Nachweiskontrolle die luca App.
Für die Besucherinnen und Besucher der Vorstellung hat Mohrenapotheke Am Markt 34 in der Lutherstadt Eisleben am Freitag, den 18. Juni 2021 bis 19.00 Uhr geöffnet, um einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen, der für ihren Besuch im Theater notwendig ist so sie keinen Nachweis über ihre Genesung bzw. vollständige Impfung haben.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑