Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bonn: LEONCE UND LENA von Georg BüchnerTheater Bonn: LEONCE UND LENA von Georg BüchnerTheater Bonn: LEONCE UND...

Theater Bonn: LEONCE UND LENA von Georg Büchner

Premiere Freitag, 8. November 2013 um 19.30 Uhr in den Kammerspielen. -----

Prinz Leonce will nichts. Und schon gar nicht regieren oder eine Prinzessin heiraten, die er nicht kennt. Er flieht, verliebt sich und heiratet dann doch: genau jene Prinzessin Lena, die sich ebenfalls auf der Flucht vor der staatlich verordneten Ehe befindet.

 

Den jeweils anderen nicht erkennend, erleben Leonce und Lena ein bisher unbekanntes, von Überdruss und Übersättigung betäubtes Gefühl: Liebe?

 

Am 8. November – also kurz nach Büchners 200. Geburtstag - erlebt die Geschichte von LEONCE UND LENA um 19.30 Uhr in den Kammerspielen seine Bonner Premiere. Die neuen Hausregisseure Biel/Zboralski erzählen sie sehr „poppig“, mit viel Musik, Slapstick und überbordender Groteske. Der legendäre Hamburger Musiker Knarf Rellöm führt als Conférencier und Liedermacher durch die Inszenierung und wird auch bei der anschließenden Premierenfeier im Foyer zu erleben sein.

Restkarten sind an der Theaterkasse noch erhältlich.

 

Nächste Aufführungen am 15. und 24. November sowie am 6./21./26./28. Dezember

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑