Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THE TRUMP CARD von Mike Daisey im Horizont Theater KölnTHE TRUMP CARD von Mike Daisey im Horizont Theater KölnTHE TRUMP CARD von Mike...

THE TRUMP CARD von Mike Daisey im Horizont Theater Köln

Premiere am Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 19:00 Uhr

Es schneit und friert in New York , wir brauchen globale Erwärmung.“ (Donald Trump) Sunga Weineck spielt in Maren Pfeiffers Fassung einen Stand-Up-Comedian, der sich als „professioneller Lügner“ auf Politiker spezialisiert hat.

Insbesondere brilliert er in der Rolle des Barack Obama. Es ist die Nacht vor der Wahl: Clinton oder Trump. Weineck probt in seiner Garderobe für eine fiktive Vorstellung, um für den Notfall gleich auf der Bühne gewappnet zu sein.

 

Copyright: Marek Maliszewski

Und der Notfall tritt ein: Der Milliardär Donald Trump zog die Trump Card und gewinnt wider Erwarten die Wahl

Sunga Weineck ist der Komödiant in dem gefährlichen Spiel zwischen Lüge und Wirklichkeit.

In dem von Mike Daisey gemeinfrei zu Verfügung gestellten Stück | Übersetzung: Natascha Hoffmeyer, eine ebenfalls, gemäß dem Wunsch Mike Daiseys , gemeinfrei zur Verfügung gestellte Übersetzung

Mit: Sunga Weineck als Barack Obama

Inszenierung und Fassung: Maren Pfeiffer

weitere Termine:    28.02. um 20:00 Uhr / 09.03. um 20:00 Uhr /  14.03. um 20:00 Uhr
                                  21.03. um 20:00 Uhr / 12.04. um 20:00 Uhr                       

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑