Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Fürth sucht Chorsänger und Chorsängerinnen für seine Produktion „Die Grossherzogin von Gerolstein“Stadttheater Fürth sucht Chorsänger und Chorsängerinnen für seine Produktion...Stadttheater Fürth sucht...

Stadttheater Fürth sucht Chorsänger und Chorsängerinnen für seine Produktion „Die Grossherzogin von Gerolstein“

Vorsingen: 20. & 21. September 2012, ab 15.00 Uhr im Stadttheater Fürth. -----

Am 11. Januar 2013 wird die Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“ von Jacques Offenbach im Großen Haus des Stadttheater Fürth neuinszeniert (szenischer Probenbeginn: 19. November 2012).

Das Stadttheater Fürth sucht Männer und Frauen jeden Alters mit Chorerfahrung, die sich an dieser Produktion als Darsteller/in im Chor beteiligen wollen. Die Proben und Aufführungen werden angemessen vergütet.

 

Voraussetzungen:

• Grundkenntnisse als Chor-Sänger/in und Interesse am Theater

• Regelmäßige Mitwirkung an musikalischen Proben ab Ende September 2012 (ca. einmal

pro Woche)

• Mitwirkung an szenischen Proben ab 19. November (abends nach Absprache)

• Verfügbarkeit zu allen Endproben ab Jahresbeginn 2013 (täglich abends)

• Verfügbarkeit zu allen Vorstellungen: 11., 12., 13., 15., 16., 24., 25., 26. & 27. Januar 2013

Der Chor stellt Soldaten (auch weibliche) und Volksmitglieder in der Operette dar.

Beim Vorsingen wird der erste Chorauftritt aus der Operette probiert. Einladung zum

Vorsingtermin und Zusendung des Notenmaterials in Kopie erfolgt nach der Sommerpause ab

dem 5. September.

 

Vorsingen: 20. & 21. September 2012, ab 15.00 Uhr im Stadttheater Fürth

nach vorheriger Bewerbung mit Foto, Lebenslauf, vollständiger Adresse und Angabe des

Stimmfachs im Stadttheater bis 5. September

Stadttheater Fürth

Dramaturgie

Herrn Dr. Matthias Heilmann

Königstr.116

90762 Fürth

E-Mail: matthias.heilmann@fuerth.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑