Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Mainz: "Sieben Farben Macht" - Musik und (Wander-)Theater im Alten DomStaatstheater Mainz: "Sieben Farben Macht" - Musik und (Wander-)Theater im...Staatstheater Mainz:...

Staatstheater Mainz: "Sieben Farben Macht" - Musik und (Wander-)Theater im Alten Dom

Premiere 05.05.2024, 18:00 -19:15

Es ist 1024, der Vorabend der Krönung Konrads II. Er soll in Anwesenheit seiner Ehefrau Gisela von Erzbischof Aribo auf seine neue Rolle als Machthaber vorbereitet werden. Aber das dafür angedachte Ritual wird von verschiedenen Kräften mit eigenen Ambitionen und Plänen unterwandert – und Gisela muss erfahren, dass Aribo ihr die Krone verwehren und nur Konrad krönen wird. Helle und dunkle Mächte ringen um die Vorherrschaft in einem scheinbar ewigen Kampf, in dem die Grenze zwischen Gut und Böse zunehmend verschwimmt …

 

Copyright: Staatstheater Mainz

Im Alten Dom zu Mainz, zwischen archäologischen Ausgrabungen und inmitten der aktuellen Rauminstallation King Konrad II. des Fachbereichs Innenarchitektur der Hochschule Mainz, stellt Sieben Farben Macht anlässlich des 1000-jährigen Krönungsjubiläums Fragen nach dem Verhältnis von Macht und Ohnmacht, dem Kampf zwischen Licht und Dunkel, ob Macht zwangsläufig einsam macht und ob das Leben ohne den Teufel nicht doch langweilig wäre.

Einlass: über den Westchor
Vorstellungsdauer: ca. 75 Minuten

Musikalische Leitung: Paul-Johannes Kirschner
Konzept und Inszenierung: Stefanie Hiltl
Raumgestaltung … Installation KING KONRAD II der Hochschule Mainz des Fachbereichs Innenarchitektur
Kostüme: Antonia Hilchenbach
Licht: Ulrich Schneider
Dramaturgie: Elena Garcia Fernandez, Theresa Steinacker

Konrad: Tim-Lukas Reuter
Gisela: Dorin Rahardja
Aribo: Collin André Schöning
Licht: Luisa Sagliano
Schatten: Paul-Johannes Kirschner

Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz:
Trompete: Lajos Rézmüves
Posaune: Stephan Hofmann
Violine: Benjamin Lenz, Karola Jolles
Viola: Iris Mühlnickel / Friederike Kastl
Violoncello: Judith Falzerano

11.05.2024, 18.05.2024 → Zum letzten Mal

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑