Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
schauspielhannover: "Oedipus" von Sophoklesschauspielhannover: "Oedipus" von Sophoklesschauspielhannover:...

schauspielhannover: "Oedipus" von Sophokles

Premiere am 28. Februar 2009 im Schauspielhaus

 

Oedipus ist der neue Herrscher von Theben. Das Volk liebt ihn, seit er die Stadt von der Sphinx befreit hat.

Zum Dank hat er die Hand Königin Iokastes erhalten, der Witwe König Laios’, der einem Raubüberfall zum Opfer fiel. Jetzt befindet sich die Stadt erneut in großer Gefahr, die Pest wütet unter den Einwohnern. Oedipus schickt Kreon nach Delphi, um Rat einzuholen. Zurückgekehrt berichtet er, Theben werde von der Seuche befreit, sobald eine alte Schuld gesühnt sei: der Mord an Oedipus’ Vorgänger Laios. Oedipus beginnt, Nachforschungen anzustellen und verurteilt den unbekannten Mörder öffentlich zum Tode. Der Seher Teiresias verweigert während der Ermittlungen zunächst die Aussage. Unter den Drohungen des stolzen Oedipus fügt er sich widerwillig und erklärt, dass der König selbst der Schandfleck Thebens sei.

 

Niemand will dem Seher glauben, doch nach und nach bringen Beweise die entsetzliche Wahrheit ans Licht. Je weiter Oedipus auf der Suche nach dem Mörder voranschreitet, desto tiefer dringt er in die Vergangenheit ein. Je mehr er das, was er für die Wahrheit hält, aufdeckt, desto näher rückt er an den Abgrund der Selbsterkenntnis.

 

Wilfried Minks wird die exemplarische Tragödie um Verblendung und Erkenntnisfähigkeit des Menschen in Anlehnung an die antike griechische Theatertradition mit drei Schauspielern inszenieren. Christoph Franken spielt Oedipus, Torsten Ranft den Kreon und Sascha Nathan wird als Gast in der Rolle der Iokaste erstmals in Hannover zu sehen sein.

 

Wilfried Minks gehört als Bühnenbildner und Regisseur zu den prägenden Künstlern des zeitgenössischen Theaters. Seit den siebziger Jahren inszeniert er an allen namhaften deutschsprachigen Bühnen Europas. Am schauspielhannover waren von ihm u.a. Schillers »Don Carlos«, Lessings »Emilia Galotti« und zuletzt Molières »Der Menschenfeind« zu sehen.

 

Mit Christoph Franken (Oedipus), Sascha Nathan, Torsten Ranft

 

Regie und Bühne Wilfried Minks

Kostüme Ina Peichl

Video Alexander Grasseck

Dramaturgie Beret Evensen

 

www.schauspielhannover.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑