Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Stuttgart sucht junge Männer mit MigrationshintergrundSchauspiel Stuttgart sucht junge Männer mit MigrationshintergrundSchauspiel Stuttgart...

Schauspiel Stuttgart sucht junge Männer mit Migrationshintergrund

Casting am Mittwoch 18. 2.2009

 

Für die Inszenierung "Wut" am SCHAUSPIEL STUTTGART sucht der Regisseur Volker Lösch junge Männer mit Migrationshintergrund.

Das Stück "Wut", das auf dem gleichnamigen viel diskutierten Film beruht, erzählt die Auseinandersetzung zwischen dem Türken Can, der mit Drogen dealt und damit Felix - den behüteten Sohn der Familie Laub - versorgt und Simon Laub, Felix’ Vater, der Cans Einbruch in das Leben seiner Familien nicht dulden will. Verschiedene Lebensmodelle prallen aufeinander und stellen sich radikal in Frage.

 

Für die Realisierung dieses Projekts möchte Volker Lösch mit jungen Männern mit Migrationshintergrund zusammenarbeiten, die bereit sind, sich mit einer solchen Geschichte zu beschäftigen und darüber hinaus über ihre Erfahrungen und Perspektiven in unserer Gesellschaft auf der Bühne zu sprechen.

 

"Wut" ist nach der Inszenierung von Euripides’ "Medea" mit türkischen Frauen die zweite Arbeit von Volker Lösch, die sich mit Migration in Stuttgart beschäftigt.

 

Die Proben beginnen am 23. Februar, Premiere ist am 18. April 2009. Wichtigste Voraussetzung ist, dass die Interessenten viel Zeit für den zwei Monate dauernden Probenprozess aufbringen. Ein Casting findet statt am Mittwoch 18. 2., 18.00 bis 21.00 Uhr.

 

Interessenten melden sich bitte per Mail an bei: beate.seidel@staatstheater-stuttgart.de oder telefonisch unter 0711/20 32 480.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑