Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Frankfurt: "John Gabriel Borkman" von Henrik IbsenSchauspiel Frankfurt: "John Gabriel Borkman" von Henrik IbsenSchauspiel Frankfurt:...

Schauspiel Frankfurt: "John Gabriel Borkman" von Henrik Ibsen

Premiere 12.04.2013. -----

Sie standen an der Spitze der Gesellschaft: Bankdirektor Borkman, charismatischer Unternehmer mit gigantomanischen Visionen, und seine Frau Gunhild. Für die Gründung eines weltumspannenden Handelsimperiums verkaufte er die Liebe seines Lebens, veruntreute Kundengelder und landete

im Gefängnis.

Während Gunhilds Ambitionen sich von da an ausschließlich auf den gemeinsamen Sohn Erhart konzentrieren, der die Familienehre retten soll, wartet Borkman die ganzen acht Jahre seit seiner Entlassung allein in einem Zimmer auf seine Rehabilitierung. Das Erscheinen von Gunhilds todkranker Schwester, die ebenfalls Ansprüche auf Erhart geltend macht, bricht die erstarrte Situation auf und es

wird miteinander abgerechnet – rücksichtslos.

 

Ein Stück über menschliche Verheerungen in einer Welt, in welcher Beziehungen den Charakter von Waren angenommen haben. Die renommierte Regisseurin Andrea Breth inszeniert zum ersten Mal in Frankfurt.

 

Regie

Andrea Breth

Bühne

Annette Murschetz

Kostüme

Moidele Bickel

Musik

Bert Wrede

Dramaturgie

Sibylle Baschung

 

Besetzung

Claude De Demo

Corinna Kirchhoff

Wiebke Mollenhauer

Josefin Platt

Corinna Schnabel

Christian Erdt

Wolfgang Michael

Peter Schröder

 

Am 12. / 18. / 22. / 24. April

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑