Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Salome" von Einar Schleef nach Oscar Wilde, Schauspielhaus Graz"Salome" von Einar Schleef nach Oscar Wilde, Schauspielhaus Graz"Salome" von Einar...

"Salome" von Einar Schleef nach Oscar Wilde, Schauspielhaus Graz

PREMIERE am 23. April, 19.30 Uhr, Hauptbühne. -----

Zwanzig Jahre nach der Geburt des Nazareners, den seine Anhänger den Messias nennen, tobt in Judäa der Glaubenskampf zwischen Verfechtern verschiedener religiöser Strömungen. Im Palast des Herodes Antipas herrscht zügelloses Treiben.

Nicht nur, dass Herodes die Gattin seines von ihm ermordeten Bruders ehelichte, nicht nur, dass er sich den römischen Herrschern zu Füßen wirft. Er hat Johannes, den Propheten der neuen Religion, gefangengesetzt. Von ihm, der die Ankunft des göttlichen Menschensohnes feiert und gegen die Zustände im Land das Jüngste Gericht heraufbeschwört, fühlt sich nicht nur Herodes bedroht. Auch Herodias, seine Gattin, ist die Schmähungen durch den fanatischen Prediger leid.

 

Nur Salome, ihre Tochter, ist fasziniert von dem furchtlosen Fremden und seinem unbedingten Denken und sucht seine Nähe. Aber Johannes, der die weltlichen Herrscher und mehr noch die sündigen Frauen verachtet, weist Salome mit Abscheu von sich. Das gekränkte Mädchen nutzt die Gunst der Stunde. Befeuert von den Versprechungen des lüsternen Stiefvaters, tanzt sie für ihn den Tanz der sieben Schleier. Zu Herodes Entsetzen hat Salome als Belohnung nur einen Wunsch.

 

Der 2001 verstorbene deutsche Theaterregisseur, Schriftsteller, Maler und Bühnenbildner Einar Schleef nahm Oscar Wildes Stück aus dem Jahr 1891 zum Gegenstand der Auseinandersetzung über religiösen Extremismus. Der Bühnenbildner und Regisseur Michael Simon entwickelt die Bildkraft der Schleef‘schen Sprache und setzt sie ins Verhältnis zu heutigen Fragestellungen.

 

Regie & Bühne Michael Simon

Kostüme Denise Heschl

Musik Bernhard Neumaier

Video Evil Frog

Licht Viktor Fellegi

Dramaturgie Heike Müller-Merten

 

mit Jan Gerrit Brüggemann, Patrick Dunst, Thomas Frank, Evi Kehrstephan, Steffi Krautz, Kaspar Locher, Bernhard Neumaier, Dominic Pessl, Stefan Suske, Rudi Widerhofer

 

weitere Vorstellungen am 28. und 30. April, jeweils 19.30 Uhr, sowie ab Mai

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑