Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Professor Unrat – Nimm dich in Acht vor blonden Frauen" in Karlsruhe"Professor Unrat – Nimm dich in Acht vor blonden Frauen" in Karlsruhe"Professor Unrat – Nimm...

"Professor Unrat – Nimm dich in Acht vor blonden Frauen" in Karlsruhe

Premiere am Freitag, 20. April 2007 um 20.15 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater:

Eine Komödie nach dem Roman von Heinrich Mann

in der Bühnenfassung von Peter Zadek und Gottfried Greiffenhagen.

 

„Der blaue Engel“ – ist Legende: Der Film Josef von Sternbergs von 1930 machte Marlene Dietrich als „fesche Lola“ schlagartig berühmt und ist noch bekannter als Heinrich Manns Romanvorlage von 1905.

 

 

Der pedantische und autoritäre Gymnasialprofessor Raat (im Film Emil Jannings), verhöhnt von seinen Schülern als „Unrat“, gerät, als er diese entlarven will, selbst in das zweifelhafte Etablissement „Der blaue Engel“.

Unrat verfällt der faszinierenden Ausstrahlung der Tingel-Tangel-Sängerin Rosa Fröhlich alias Lola. Diese unbezähmbare Ausschweifung kostet ihn nicht nur seine Reputation sondern auch seine bürgerliche Existenz.

Doch Unrat ist nicht nur Opfer wie im Film und auch die Schülerrollen bekommen Gewicht. Die satirische Entlarvung bürgerlicher Doppelmoral und Heuchelei gewinnt noch an Spannung, als Unrat sich rächt.

Er heiratet Lola und als seine Ersparnisse aufgebraucht sind, öffnet er sein Haus dem verbotenen Glückspiel und nächtlichen Vergnügungen. Lola wird sein „Racheengel“.

Mit ihrer Hilfe kann er nun seinerseits die Honoratioren der Stadt ruinieren. Die beiden sind ein seltsames Liebespaar. Wer ist hier wessen „Würgeengel“?

„Lola singt“: Zadeks und Greiffenhagens Bearbeitung für die Bühne mit ihren wundervollen musikalischen Einlagen ist auch heutzutage eine lustvolle Provokation.

In der Inszenierung von Fritzdieter Gerhards spielen Nici Neiss, Klaus Rafalski, Daniela Christine Rössl, Julian König, Walter Roth und Frank Sollmann.

Am Piano und musikalische Leitung: Markus Kapp.

 

Weitere Termine: Sa 21.04. / Do 26.04. / Sa 28.04, jeweils um 20.15 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑