Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Philipp Löhle, WIR SIND KEINE BARBAREN!, Düsseldorfer SchauspielhausPhilipp Löhle, WIR SIND KEINE BARBAREN!, Düsseldorfer SchauspielhausPhilipp Löhle, WIR SIND...

Philipp Löhle, WIR SIND KEINE BARBAREN!, Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Samstag, 19. März 2016, 20:00 Uhr, CENTRAL / Kleine Bühne. -----

Mitgefühl oder Selbstverwirklichung? Das große Ganze oder das kleine Glück? Das Weltbild zweier benachbarter Paare gerät ins Wanken, als eine der Frauen einen Flüchtling in der Wohnung aufnimmt.

Dabei hätte alles so schön sein können: Die Männer begeistern sich für Riesenflachbildschirme, die Frauen für Yoga und Pilates. Beim Prosecco plaudert man über Wasserfilter und vegane Ernährung. Doch als eines Nachts ein Fremder an die Tür klopft und Barbara ihn nicht nur in der Wohnung einquartiert und umsorgt, sondern geradezu besessen von dem Leid des Vertriebenen zu sein scheint und die egoistische, engherzige Haltung der anderen geißelt, ist es vorbei mit der Höflichkeit: Der Gast könnte ja einfach ein Schmarotzer sein, Frauenverführer oder Gewalttäter. Und wie heißt er denn genau – Bobo oder Klint? Kommt er aus Asien oder Afrika? Ist er schwarz oder nicht – und hat er einen Ausweis dabei? Wenig später verschwindet Barbara, und der Flüchtling auch. Für den Heimatchor, gebildet aus Düsseldorfer Bürgern, steht das Urteil fest:

 

Alle wollen haben was WIR haben

WIR

Dürfen keine Hoffnung machen

WIR

Dürfen kein Anreiz sein

WIR

Müssen uns schützen

WIR

Müssen uns verteidigen

WIR

können nicht noch mehr zulassen

 

Den Heimatchor bilden Vronia Amarantidis, Bianca Bruchmann, Leander Glaw, Astrid Henning, Brigitte Hofmann, Katrin Junge, Petra Küssner, Gisela Lang, Oliver Lukac, Emilio Maestro, Hans Meyer-Rosenthal, Jochen Moser, Claudia Münch, Alexandra Peschke, Jasmin Pilato, Roger Reade, Norman Schwarz, Maryam Vaghefi-Hosseini, Maria Wollburg, Emilia Zielinski und Nina Zielinski.

 

Regie – Mona Kraushaar

Bühne – Katrin Kersten

Kostüme – Nini von Selzam

Dramaturgie – Barbara Noth

Chorleitung – Tim Wittkop

Arrangements und musikalische Einstudierung – Klaus-Lothar Peters

 

Barbara / Anna – Stefanie Rösner

Mario – Jonas Gruber

Linda – Bettina Kerl

Paul – Dirk Ossig

Heimatchor – Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger

An den Tasten – Klaus-Lothar Peters

 

Weitere Vorstellungen im März: 21.03., 24.03. und 28.03.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑