Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Parsifal - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Städtische Bühnen MünsterParsifal - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Städtische Bühnen...Parsifal - Ein...

Parsifal - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Städtische Bühnen Münster

Premiere: Sonntag, 28. März 2010, 18.00 h, Großes Haus

 

Im freien dichterischen Umgang mit Wolfram von Eschenbachs Epos „Parzival“ und Elementen aus anderen Sagen, aus christlicher und buddhistischer Religion sowie der Ideenwelt Arthur Schopenhauers schuf Richard Wagner mit „Parsifal“ gegen Ende seines Lebens noch einmal eine völlig eigene mythologische Welt.

 

Er gab seinem Werk die singuläre Bezeichnung „Bühnenweihfestspiel“ und wollte dessen Aufführungen dem eigenen Festspielhaus in Bayreuth vorbehalten. Erst dreißig Jahre nach dem Tod des Komponisten, nach Ablauf der Urheberschutzfrist, konnte „Parsifal“ auch auf anderen Bühnen gespielt werden. Seither hat es aufgrund seiner unvergleichlichen Aura eine einzigartige Stel-lung im Repertoire des Musiktheaters inne.

 

Der Gralskönig Amfortas kann weder leben noch sterben. Er leidet an einer unstillbaren Wunde, die ihm einst Klingsor, ein abgefallener Gralsritter, mit dem Heiligen Speer zufügte. Amfortas hatte sich den Speer entwenden lassen, als er sich der Verführung einer Frau, Kundrys, hingegeben hatte. Die Gralsritter hoffen auf eine Prophezeiung, nach der einzig ein „reiner Tor“, der „durch Mitleid wissend“ sei, Erlösung bringen kann. Parsifal bricht als junger Wilder in die Gralswelt ein, wird jedoch als möglicher Erlöser nicht erkannt und davongejagt. Erst durch die Begegnung mit Kundry wird der „reine Tor“ Parsifal „weltwissend“ und kann danach mit Hilfe des heiligen Speers die ersehnte Erlösungstat vollbringen.

 

Musikalische Leitung: Fabrizio Ventura

Regie und Bühne: Frank-Martin Widmaier

Mitarbeit Bühne: Kerstin Bayer

Kostüme: Patricia Walczak

Dramaturgie: Jens Ponath

 

Mit: Paul McNamara/ Jon Ketilson (Parsifal), Elizabeth Whitehouse (Kundry), Matteo Suk (Amfortas), Reinhardt Hagen/ Plamen Hidjov (Gurnemanz), Jurij Zinovenko (Titurel), Wieland Satter (Klingsor), Julia Klein, Ming Jeung Lee, Judith Gennrich, Henrike Jacob/ Annette Johansson, Makiko Tanaka (Blumenmädchen), Andrea Shin, Fritz Steinbacher (Knappen) u.a.

 

Chor und Extrachor der Städtischen Bühnen Münster, Philharmonischer Chor Münster, Konzertchor Münster, Sinfonieorchester Münster

 

Matinee:

Sonntag, 14. März, 11.30 h, Theatertreff

 

KostProbe:

Montag, 22. März, 20.00 h, Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑