Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Open Call für das Dortmund Goes Black Festival 2024 /// Schauspiel DortmundOpen Call für das Dortmund Goes Black Festival 2024 /// Schauspiel DortmundOpen Call für das...

Open Call für das Dortmund Goes Black Festival 2024 /// Schauspiel Dortmund

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2024.

Das Dortmund Goes Black Festival geht in die dritte Runde. Über einen Zeitraum von drei Tagen präsentiert das Schauspiel Dortmund in Kooperation mit dem Keuning.haus im Mai 2024 herausragende Darbietungen aus afrikanischer, afrodiasporischer und Schwarzer Perspektive aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, bildender Kunst und Konzerte.

 

Copyright: Adriano Vannini

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Künstler*innen, die eine Verbindung zu Dortmund, dem Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen haben. Interessierte, die Teil des diesjährigen Festivals werden wollen, können ein Konzept von maximal einer Seite eines bereits bestehenden Werks mit den technischen Anforderungen sowie Bild- oder Videomaterial an die folgende Adresse senden: schauspiel@theaterdo.de. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2024.

Eine Jury bestehend aus Künstler*innen des Dortmund Goes Black Netzwerks und der künstlerischen Leitung des Schauspiel Dortmund wird bis Ende Januar die Festivalauswahl 2024 veröffentlichen. Ein Festivalbeitrag wird vergütet.

Dortmund Goes Black wurde vor drei Jahren in Kooperation der vier Kulturinstitutionen Dortmunder Kunstverein, Internationales Frauenfilmfest Dortmund I Köln, Keuning.haus und Schauspiel Dortmund ins Leben gerufen und wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW Kultursekretariat Wuppertal.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZU RASANTE AUTOFAHRT - "family affairs" im Studiotheater STUTTGART

Diese absurd komische Tragödie der Kölner Autorin Ingrun Aran hat es in sich. So wird hier die Tochter Anne aufgefordert, ihre Eltern ins Kneipp-Heilbad Bad Münstereiffel zu fahren. Und so starten…

Von: ALEXANDER WALTHER

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑