Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Offene Zweierbeziehung" von Dario Fo und Franca Rame, S'ensemble Theater Augsburg"Offene Zweierbeziehung" von Dario Fo und Franca Rame, S'ensemble Theater..."Offene Zweierbeziehung"...

"Offene Zweierbeziehung" von Dario Fo und Franca Rame, S'ensemble Theater Augsburg

Premiere am 10. April 2010 um 20.30 Uhr

 

Er, Giovanni, lebt und geht fremd. Sie, Antonia, leidet und droht mit Selbstmord. Bis sich das Blatt wendet und plötzlich alles anders aussieht.

Antonia: "Soll die Zweierbeziehung funktionieren, darf sie nur nach einer Seite hin offen sein, nach der Seite des Mannes. Denn falls die Beziehung nach beiden Seiten geöffnet wird, entsteht - Durchzug." Und davon gibt es reichlich in dieser rasanten und würzigen Komödie, bei der einem die Mann-Frau-

Klischees messerscharf und witzig um die Ohren fliegen.

 

Spitzfindig und ironisch nahmen der italienische Literaturnobelpreisträger Dario Fo und seine Frau Franca Rame vor 25 Jahren in „Offene Zweierbeziehung“ absurdes Rollenverhalten aufs Korn. Dabei muss man davon

ausgehen, dass es den beiden bitterer Ernst damit war und ist. Immerhin ist die Ehe die Miniaturform der Gesellschaft. Und die - mindestens die italienische - haben sie mit ihrer Theaterarbeit in etwa 50 Jahren gründlich unter die Lupe genommen. Es gibt praktisch kein gesellschaftlich-politisches Thema, das sie nicht in einem Stück verarbeitet hätten. Einige Nebeneffekte davon: Morddrohungen, Polizeischutz, Auftrittsverbote und vierzig Prozesse für siebzig Theaterstücke. Fo und Rame nehmen schlichtweg kein Blatt vor den Mund, von was auch immer sie schreiben.

 

mit Daniela Nering und Florian Fisch

Regie: Jörg Schur

 

 

WEITERE TERMINE: 16., 17., 23., 24., 30. April 2010, 01., 07., 08., 14., 15., 21., 22. Mai 2010, jeweils 20.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑