Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nationaltheater Mannheim: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von Tennessee WilliamsNationaltheater Mannheim: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von Tennessee...Nationaltheater...

Nationaltheater Mannheim: "Die Katze auf dem heissen Blechdach" von Tennessee Williams

Premiere am 5. Februar 2011, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

Tennessee Williams bekanntestes Theaterstück singt das Lied vom Sterben des amerikanischen Self-Made-Man. Big Daddy ist ein Patriarch, dessen Reich zerfällt.

Statt abzutreten, will er es allen noch mal zeigen und die Jungen „einrenken“, wie er sagt. Bei Tennessee Williams fragen nicht die Kinder nach der Schuld der Eltern, der Generationenkonflikt kehrt sich um: Das Alter befragt eine zynische und egozentrische Jugend nach ihrer Wahrheit – und erntet neue Lügen. Brick, der einst strahlende Prinz, ist dem Alkohol verfallen und inszeniert seine stilvolle Selbstzerstörung als Ikone des Cool, zu schön für das bürgerliche Leben. Der älteste Sohn Gooper macht dagegen alles richtig, ist kalkuliert, intrigant und strebsam und gerade darum dem Vater verhasst. Brick wiederum hasst seine Frau Maggie und sperrt sie in einem Ehekäfig ohne Zuneigung und Sex, dafür unter Wahrung aller bürgerlichen Konventionen.

 

Gooper und seine Frau nutzen Bricks kinderlose Ehe als Argument, um sich das Familienerbe zu sichern. Doch Maggie, die Katze, arbeitet an ihrem eigenen bürgerlichen Traum, und sie ist die bessere Schauspielerin. Zwischen Familienidentität und Firmen-CI, bürgerlicher Konvention und dem Bild vom Glück entspannt sich ein Theater des Scheins und der großen Behauptungen. Kein Zufall, dass das Theater von Tennessee Williams so eng mit den großen Hollywood-Ikonen verbunden ist. „Schon komisch, wenn’s wahr wäre“, lautet der letzte Satz, bevor der Vorhang fällt.

 

Nina Gühlstorff, die bisher vorwiegend Uraufführungen inszenierte und zuletzt verschiedene Stadtprojekte realisierte, widmet sich in Mannheim mit Tennessee Williams erstmalig einem amerikanischen Klassiker.

 

Inszenierung Nina Gühlstorff - Bühne Markus Karner - Kostüme Marouscha Levy - Dramaturgie Jan-Philipp Possmann

 

Mit Almut Henkel, Luisa Stachowiak, Dascha Trautwein; Reinhard Mahlberg, Wener Matthiessen-Banek, Peter Pearce, Taner Sahintürk, Matthias Thömmes und anderen

 

Die nächsten Vorstellungen: 8., 19., 24. und 25. Februar 2011

 

Kartentelefon: 0621- 16 80 150, www.nationaltheater-mannheim.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑