Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical »Sister Act« von Alan Menken - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADENMusical »Sister Act« von Alan Menken - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADENMusical »Sister Act« ...

Musical »Sister Act« von Alan Menken - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere ist am Samstag, den 4. März 2023, um 19.30 Uhr in der Wartburg.

Eine erfolglose Nachtclubsängerin, eine schräge Gangstertruppe, ein Polizist, der Angst vor Waffen hat, ein Nonnenchor, der nicht singen kann, eine strenge Mutter Oberin, ein Priester, der gerne John Travolta wäre und der Papst. Das sind die Akteure des Musicals »Sister Act«, die sich singend und tanzend in eine turbulente Gangstergeschichte verwickeln.

 

Copyright: Logvinyuk Yuliia, Shutterstock / Gestaltung: formdusche.de

Deloris Van Cartier versucht sich als Nachtclubsängerin, als sie eines Tages Zeugin eines Mordes wird. Verantwortlich für den Mord ist niemand anderes als ihr Liebhaber Curtis Shank, eine bedeutende Figur der Unterwelt, welcher nun seine Schergen auf sie ansetzt. Sie sucht Hilfe auf einem Polizeirevier, und trifft dort auf einen alten Schulfreund, der früher heimlich in sie verknallt war. Er hat eine Idee, wie er ihr helfen kann. Als Schwester Mary Clarence will er Deloris in einem katholischen Kloster verstecken.

Mutter Oberin und Monsignore O’Hara sind zunächst nicht sehr erfreut über den ungewöhnlichen Gast, aber das Kloster steckt in finanziellen Nöten, und wird auch von der Polizei großzügig unterstützt. Nach einer turbulenten Eingewöhnungsphase wird sie zur idealen Chorleiterin des allzu vielstimmigen Nonnenchores, der durch ihre Mitwirkung endlich wieder Menschen und sogar den Papst in die Kirche lockt. Aufmerksam auf ihren Erfolg werden allerdings auch die Gangster, die noch auf der Suche nach ihr sind. Eine aufregende Verfolgungsjagd beginnt, die in einem großen Showdown endet, gekrönt von einer wunderbaren Show für und mit dem Papst!

Das Musical »Sister Act« basiert auf dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle. Zusammen mit der mitreißenden Musik des mehrfachen Oscargewinners Alan Menken und der spannenden wie witzigen Handlung gelang dem Musical 2011 mit großem Erfolg der Schritt an den Broadway. Von dort trat es seinen Siegeszug um die Welt an.

Gesangstexte von Glenn Slater
Buch von Cheri Steinkellner & Bill Steinkellner
In deutscher Sprache.
Für alle ab 12 Jahren

Inszenierung & Choreografie Iris Limbarth
Musikalische Leitung Frank Bangert
Bühne Britta Lammers
Kostüme Heike Korn
Musikalische Einstudierung Ulrich Bareiss
Choreografische Assistenz Anna Okunowski
Band Frank Bangert, Ulrich Bareiss, Holger Dietz, Hansi Malolepssy, Patrick Hoss, Joachim Braun

Deloris Van Cartier / Schwester Mary Clarence Louisa Heiser, Emma Leonie Fähndrich
Mutter Oberin Anna Okunowski, Victoria Pfitzner
Schwester Mary Robert Denia Gilberg, Viktoria Reese
Schwester Mary Lazarus / Prostituierte 1 / Tänzerin Victoria Pfitzner, Luna Lange
Schwester Mary Patrick / Prostituierte 2 / Tänzerin Melodi Yurtsever, Marei Bär
Schwester Mary Nirvana / Michelle / Kellnerin 1 / Tänzerin Lilli Trosien
Schwester Mary Theresa / Tina / Kellnerin 2 / Tänzerin Rosa Alice Abruscato, Sarah Zimmermann
Schwester Mary Roos / Gast 3 / Tänzerin / Swing Felicitas Reinbacher
Curtis Jackson Tim Speckhardt
Eddie Fritzinger Leonard Linzer
TJ / Ministrant / Tänzer Jan Volpert
Joey / Ministrant / Tänzer Lukas Werner Müller
Pablo / Ministrant / Tänzer Serafin Kopp, Cecinho Feiertag
Ernie / Taxifahrer / Ministrant / Tänzer Nis Hansen
Monsignore O'Hara / Gast 1 Maximilian Schneider, Karim Oukail
Drag Queen / Gast 2 / Polizist / Reporter / Pabst Lars Hofmann

Weitere Vorstellungen finden statt am 5./ 11./ 12./ 25. und 26. März 2023

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑