Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„McBeth“ am 11. und 12. Juni im Schauspiel Köln „McBeth“ am 11. und 12. Juni im Schauspiel Köln „McBeth“ am 11. und 12....

„McBeth“ am 11. und 12. Juni im Schauspiel Köln

Das zum ersten Mal EU geförderte Projekt „Integration statt Parallelgesellschaften“ mit 13 Jugendlichen aus 11 Nationen neigt sich dem Ende zu, Abschluss und Höhepunkt wird die Premiere von „McBeth“ sein.

 

Die Zeitlosigkeit der Shakespeare-Themen, Ehre, Vertrauen und Schicksal, gepaart mit den persönlichen Hintergründen der Mitwirkenden, stellen

Shakespeares Drama in ein neues Rampenlicht.

Ein spannungsreiches, hochexplosives, kreatives und ergebnisreiches Jahr liegt hinter allen Beteiligten. Wie Shakespeares „Macbeth“ haben auch die Teilnehmer unzählige Schlachten geschlagen, innere Schlachten mit sich selbst, untereinander und nicht zuletzt mit der immer noch viel zu desinteressierten und ihrem Schicksal gleichgültig gegenüberstehenden Außenwelt.

 

Ob sie als Sieger oder Verlierer ihr Leben leben werden, das wird die Zukunft weisen. Eines aber haben alle Teilnehmer in diesem gelernt, dass sie ihr Schicksal mehr als sie dachten selbst in der Hand haben.

 

Sie haben ihr eigenes Leben in Bezug zu der Geschichte von Shakespeares Drama gesetzt, daraus ist eine eigene Textfassung mit selbst geschriebenen Songs und Choreografien entstanden.

 

Viele von den Teilnehmern wussten nicht, was sie zu leisten vermögen, auch für das Team gab es viele Überraschungen. Alle können jetzt schon sagen, dass ihre intensive Arbeit sich gelohnt hat.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑