Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
29. Shakespeare Festival im Globe Neuss 29. Shakespeare Festival im Globe Neuss 29. Shakespeare Festival...

29. Shakespeare Festival im Globe Neuss

14. Juni bis zum 13. Juli 2019

Alljährlich erleben rund 15.000 Besucher aus ganz NRW dieses einzigartige Festival, das in dem verkleinerten Nachbau des originalen Londoner Shakespeare-Theaters (dem »Wooden O« von 1599) besonders intensive Ereignisse bietet und sich insgesamt durch eine einmalige Atmosphäre auszeichnet: Der [Shakes-]Biergarten, die zum Foyer umdekorierte historische Wetthalle, die Picknick-Plätze und die lebendigen Einführungen erweitern die ohnehin faszinierende Serie der Veranstaltungen – in diesem Jahr gibt es allein sieben Deutschland- und drei NRW-Premieren – zu einem kleinen Gesamtkunstwerk.

 

Copyright: Christoph Krey: Globe-Theater, Aussenansicht

Insgesamt 33 Vorstellungen fünfzehn Inszenierungen aus Frankreich,bPolen, Ungarn, England und Deutschland präsentieren sich beim Shakespeare Festival im Globetheater Neuss. Dazu kommen, wie gewohnt, der Kinder-Shakespeare-Tag, die Workshops für Schüler und Lehrer sowie die regelmäßigen Einführungen, die unter anderem sieben Deutschland- und drei NRW-Premieren erläutern werden.

Zu den Höhepunkten zählt das Tanztheater For you my Love!, in dem der Kino- und TV-Allrounder Tim Bergmann die
bekannten Gestalten des Dichters in einen Malstrom um Macht und Liebe zieht. Freizügig jongliert auch Eugène Ionesco mit den Figuren, die sich in seinem (polnisch gespielten) Macbett auf seltsam verquere Weise meucheln. Ein moderner
ungarischer Richard III. begegnet dem zauberhaften französischen Sommernachtstraum Je suis invisible!; ferner stehen die Evergreens von der Zwölften Nacht (»Was ihr wollt«) und dem Vielen Lärm um nichts sowie die unsterbliche Tragödie von Romeo und Julia auf dem abwechslungsreichen Programm, das durch zwei musikalische Beiträge abgerundet wird: Das Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg zeigt »Shakespeare at the Opera«, und »Searching for William in Concert« gastiert die Dresdner Popband Woods of Birnam mit dem Schauspieler Christian Friedel (»Babylon Berlin«) beim diesjährigen Festival.

14., 15. + 16. Juni 2019
Much Ado About Nothing
Northern Broadsides, Halifax
und New Vic Theatre Co-Production
17. + 18. Juni 2019
Die Zähmung der Widerspenstigen
bremer shakespeare company
19. + 20. Juni 2019
König Lear
bremer shakespeare company
21. + 22. Juni 2019
For you my Love!
Johanna Richter Company, München
23. Juni 2019
Shakespeare at the Opera
Das Opernstudio der Deutschen Oper
am Rhein Düsseldorf Duisburg
24., 25. + 26. Juni 2019
Was ihr wollt
Das Rheinische Landestheater Neuss
27. Juni 2019
Richard III.
Maladype Theatre, Budapest
28. Juni 2019
Searching for William in Concert
Woods of Birnam
30. Juni 2019
Je suis invisible!
nach „Ein Sommernachtstraum“
Les Monstres de Luxe/Théâtre de Nîmes
2. Juli 2019
Shakespeare and the Globe
Lecture Patrick Spottiswoode
3. Juli 2019
Macbett, Eugène Ionesco
Teatr Papahema, Białystok (PL)
4., 5. + 6. Juli 2019
Twelfth Night (Was ihr wollt)
Bridge House Productions SE20 Limited, London
8., 9. + 10. Juli 2019
Romeo und Julia
Theater Poetenpack, Potsdam
11. + 13. Juli 2019
Much Ado About Nothing
The HandleBards, London
12. + 13. Juli 2019
The Tempest
The HandleBards, London

Kinder-Shakespeare-Tag
7.7.2019, 11–16 Uhr
7–12 Jahre
18 €, VVK nur über
Tourist Info Neuss

Die Karten (zzgl. 12% Vorverkaufsgebühr) gibt es ab dem 23. März 2019 bei den bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02131 526 99 99
9 (Mo–Fr 08-20 Uhr, Sa 09-18 Uhr, So & an Feiertagen 10-16 Uhr) oder im Internet unter: www.shakespeare-festival.de
Veranstaltungsort: Globe Neuss an der Rennbahn, Stresemannallee, 41460 Neuss
Weitere Informationen: www.shakespeare-festival.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑