Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Maxim Gorki Theater Berlin: "Onkel Wanja" von Anton TschechowMaxim Gorki Theater Berlin: "Onkel Wanja" von Anton TschechowMaxim Gorki Theater...

Maxim Gorki Theater Berlin: "Onkel Wanja" von Anton Tschechow

Premiere 2. Mai 2015, 19.30 Uhr. -----

Eigentlich hat sich Professor Serebrjakow seinen Ruhestand auf dem Landgut seiner verstorbenen Frau idyllisch vorgestellt, aber statt auf Einsamkeit trifft er auf die Verwandten. Eigentlich wollte Wanja Wojnizkij ein »Dostojewski« werden, aber er hat seine Ambitionen der Verwaltertätigkeit in der Provinz geopfert.

Eigentlich hatte der vegetarisch lebende Arzt Astrow schon längst mit der Liebe und dem Leben abgeschlossen, aber da taucht mit dem Professor die schöne Jelena auf. Tschechow lässt seine Figuren an einem Ort zusammentreffen, an dem sie eigentlich nicht sein wollen. Eine Komödie der Sehnsüchte zwischen Heimkehr, Fernweh und der komplizierten Suche nach dem »richtigen« Leben.

 

Eine Komödie der Sehnsüchte zwischen Heimkehr, Fernweh und der komplizierten Suche nach dem „richtigen“ Leben. Nach seiner Kirschgarten-Inszenierung widmet sich Gorki-Hausregisseur Nurkan Erpulat erneut einem Werk von Anton Tschechow, der seine Figuren an einem Ort zusammentreffen lässt, an dem sie eigentlich nicht sein wollen. Mit Tim Porath in der Rolle des Onkel Wanja.

 

Mit: Mareike Beykirch, Marina Frenk, Anastasia Gubareva, Tim Porath, Sema Poyraz, Ruth Reinecke, Dimitrij Schaad, Falilou Seck

 

Regie Nurkan Erpulat,

Bühne Alissa Kolbusch,

Kostüme Elke von Sivers,

Musik Sinem Altan,

Lichtdesign Hans Leser,

Dramaturgie Ludwig Haugk

 

Termine

Sa 02.05.19:30

So 10.05.19:30

So 17.05.18:00

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑