Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Luzerner Theater: «PRIX JUSTE-AU-CORPS» 2007 GING AN MARTINA STRAHLLuzerner Theater: «PRIX JUSTE-AU-CORPS» 2007 GING AN MARTINA STRAHLLuzerner Theater: «PRIX...

Luzerner Theater: «PRIX JUSTE-AU-CORPS» 2007 GING AN MARTINA STRAHL

Im Rahmen des Wettbewerbs «Mode – was für ein Theater» hat das Luzerner Theater den Theater- und Modeförderpreis «Prix Juste-au-Corps» 2007 vergeben. Der Preis ging an die junge Designerin Martina Strahl, welche die Jury mit ihrem originellen Konzept und dessen konsequenten Umsetzung überzeugt hat.

 

Zum dritten Mal hat das Luzerner Theater den Mode- und Theaterförderpreis «Prix Juste-au-Corps» vergeben. Die Arbeiten der nominierten Teilnehmerinnen zu Charakteren der Operettte «Das Land des Lächelns» wurden von den SängerInnen des Luzerner Theaters präsentiert und zeugten alle von einer intensiven Auseinandersetzung mit der Operette und einer sehr professionellen Umsetzung.

 

Mit ihrer Siegerarbeit kleidete Martina Strahl den chinesischen Prinzen Sou-Chong in Porzellan, welches die vorherrschende Kälte zwischen dem Liebespaar aber auch den Reiz Asiens widerspiegelte. Lisa wurde präsentiert in einem Sahnetörtchen-Gewand womit unter anderem die Vergänglichkeit der Liebe zwischen diesen beiden Charakteren symbolisiert wurde. Die gebürtige St. Gallerin beschäftigt sich seit zehn Jahren mit Kostümge¬staltung. Nach einer Ausbildung zur Damen¬schneiderin wirkte sie sechs Jahre lang bei einer Laienspielgruppe mit. Strahl war zudem in der Kostümabteilung des Stadttheaters St. Gallen beschäftigt. Nach dem Vorkurs an der Schule für Gestaltung St. Gallen studiert sie nun in der Bühnen- und Kostümbildklasse der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.

 

Durch den granzvollen Abend führte Kurt Aeschbacher.

 

 

Die fünfköpfige Jury setzte sich zusammen aus:

 Sithara Atasoy, Chefredaktorin Bolero, Zürich

 Annette Beaufays, Kostümbildnerin und Leiterin der Kostümwerkstätten ART for ART, Wien

 Ida Gut, Modedesignerin Zürich

 Werner Hutterli, Bühnenbildner, Bern/Berlin

 Henk van der Meulen, Präsident des Internationalen Musikzentrums Wien (IMZ) und Leiter des Musik-und Tanzprogrammes bei NPS Television, Holland

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑