Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Loops - Choreographien von Jorma Elo, Nacho Duato und Richard Wherlock im Theater BaselLoops - Choreographien von Jorma Elo, Nacho Duato und Richard Wherlock im...Loops - Choreographien...

Loops - Choreographien von Jorma Elo, Nacho Duato und Richard Wherlock im Theater Basel

Premiere am 5. Mai 2011, 20.00 Uhr — Grosse Bühne. -----

 

Zwei neue Stücke von Richard Wherlock rahmen die Arbeiten der renommierten Gastchoreographen Jorma Elo und Nacho Duato ein.

Während der Finne Elo ein ganz neues Stück für das Basler Ensemble kreiert hat, wird Nacho Duato, der langjährige Leiter der Compañía Nacional de Danza Madrid, seine atmosphärisch dichte Arbeit mit dem Titel «Duende» zur Musik von Claude Debussy zeigen. In «Le Spectre de la Rose» erzählt Richard Wherlock in zeitgenössischer Bewegungssprache vom imaginierten Wunschbild einer jungen Frau und übersetzt ihr Begehren in Bewegung. Mit der breiten musikalischen Farbpalette von Maurice Ravels «La Valse», den der Ballettchef ausschliesslich von den Herren des Ballettensembles tanzen lässt, schliesst dieser Abend.

 

Loops

 

«Le Spectre de la Rose» — Uraufführung

Musik: Carl Maria von Weber

Choreographie, Bühne, Kostüme: Richard Wherlock

Musikalische Leitung: David Garforth

Giuliano Betta

Licht: Jordan Tuinman

Dramaturgie: Bettina Fischer

 

Golden Partita — Uraufführung

Musik: Aram Iljitsch Chatschaturjan, Léo Delibes

Choreographie, Bühne: Jorma Elo

Kostüme: Yumiko Takeshima

Licht: Jordan Tuinman

 

Duende — Uraufführung 21. November 1991, Den Haag

Schweizer Erstaufführung

Musik: Claude Debussy

Choreographie: Nacho Duato

Einstudierung: Kevin Irving

Bühnenbild: Walter Nobbe

Kostüme: Susan Unger

Licht: Nicolás Fischtel

 

La Valse — Uraufführung

Musik: Maurice Ravel

Choreographie, Bühne, Kostüme: Richard Wherlock

Musikalische Leitung: David Garforth

Giuliano Betta

Licht: Jordan Tuinman

Dramaturgie: Bettina Fischer

 

Mit dem Ballett Basel und dem Sinfonieorchester Basel

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑