Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Laughing Stones Cry", Mehrsparten-Projekt, Landestheater Niederbayern"Laughing Stones Cry", Mehrsparten-Projekt, Landestheater Niederbayern"Laughing Stones Cry",...

"Laughing Stones Cry", Mehrsparten-Projekt, Landestheater Niederbayern

PREMIERE 31.1.15, 19.30 Uhr, Stadttheater Landshut im Theaterzelt. -----

Laughing Stones Cry ist ein spartenübergreifender Abend des Landestheaters Niederbayern, der Bildhauerkunst, Kammermusik und Tanztheater auf eigentümliche Weise vereint. Skulpturen des Landshuter Bildhauers Fritz Koenig treten in einen lebendigen Dialog mit dem Zenit klassisch-romantischer Klaviermusik und der Musik der Moderne.

 

Die berühmte Klaviersonate op. 111 von Ludwig van Beethoven, die in ihren beiden Sätzen das Diesseits und das Jenseits zu verkörpern scheint, erklingt neben den vier romantischen Klavierballaden Frédéric Chopins. Spektakuläre Werke für Schlagwerk von Maurice Ohana und Iannis Xenakis (Rebonds) spannen den Bogen zur Moderne.

 

Eine weitere Dimension erfahren die Kunstwerke durch ihre Fortführung im Tanz. Die britischen Tänzer Eleanor Perry und Daniel Hay-Gordon entführen das Publikum auf tänzerischen Pfaden in die empfindsamen Welten der Steine. Die Choreographie stammt von Jonathan Lunn. Am Klavier sitzen die preisgekrönte südkoreanische Pianistin June Lee und Generalmusikdirektor Basil H. E. Coleman, am Schlagwerk ist Tibor Hettich zu erleben.

 

Programm

L. v. Beethoven: Klaviersonate op. 111

F. Chopin: 4 Balladen (op. 23, 38, 47 & 52)

I. Xenakis: Rébonds A & B

M. Ohana: Miroir de célestine

 

Musikalische Leitung

Basil H. E. Coleman

Regie

Jonathan Lunn

Choreographie

Jonathan Lunn

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑