Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KÖNIGSDRAMEN II – [Trümmer] nach den Rosenkriegen von William Shakespeare - THEATER BONNKÖNIGSDRAMEN II – [Trümmer] nach den Rosenkriegen von William Shakespeare -...KÖNIGSDRAMEN II –...

KÖNIGSDRAMEN II – [Trümmer] nach den Rosenkriegen von William Shakespeare - THEATER BONN

Premiere am 28. November 2014, 19.30 Uhr in der Halle Beuel. -----

Das THEATER BONN setzt Shakespeares KÖNIGSDRAMEN-Serie in der Halle Beuel mit dem zweiten Teil, der nach dem überraschenden Tod Heinrichs V. einsetzt. Die Krone trägt jetzt ein unmündiger Junge, der Kinderkönig Heinrich VI.

 

Rasch wird er zum Spielball widerstreitender Adelsinteressen, der mächtige Herzog von York fordert ihn offen heraus: Er will den Thron für sich. Ein blutiger Kampf entbrennt, die „Rosenkriege“. Aus ihnen geht als Herrscher der skrupelloseste Tyrann von allen hervor: Richard III., Höhe- und Schlusspunkt von Shakespeares großem Zyklus über die englischen Königsschicksale und den menschlichen Willen zur Macht.

 

Der Bonner Autor Thomas Melle, dessen aktueller Roman „3000 Euro“ auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis stand, hat Shakespeares atemberaubende Polit- und Familiensaga eigens für die Inszenierung der Hausregisseurin Alice Buddeberg komplett neu ins Deutsche übertragen.

 

übersetzt von Thomas Melle

 

Regie: Alice Buddeberg

Bühne und Maskenköpfe: Sandra Rosenstiel

Kostüme: Petra Winterer

Musik: Stefan Paul Goetsch

Licht: Guido Paffen

Dramaturgie: Lothar Kittstein

 

Regieassistenz: Katharina Nay

Ausstattungsassistenz: Mareen Biermann

Inspizient: Hans-Jürgen Schmidt

Soufflage: Miklós Horváth

 

Suffolk, Hastings Daniel Breitfelder

Buckingham Sören Wunderlich

York, Edward IV Bernd Braun

Clarence, Prinz Edward Hajo Tuschy

Heinrich VI., Prinz Richard Robert Höller

Gloster, Elisabeth Alois Reinhardt

Richard III. Laura Sundermann

Margareta, Anna Mareike Hein

 

05 Dez 19:30 H

14 Dez 19:30 H

18 Dez 19:30 H

20 Dez 19:30 H

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑