Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Junge Opern Rhein-Ruhr: Familienopern in Düsseldorf-Duisburg, Dortmund & BonnJunge Opern Rhein-Ruhr: Familienopern in Düsseldorf-Duisburg, Dortmund & BonnJunge Opern Rhein-Ruhr:...

Junge Opern Rhein-Ruhr: Familienopern in Düsseldorf-Duisburg, Dortmund & Bonn

In Nordrhein-Westfalen startet in der Spielzeit 2013/14 ein deutschlandweit einzigartiges Projekt: „Junge Opern Rhein-Ruhr“ heißt die Kooperation, die zwischen der Deutschen Oper am Rhein, dem Theater Dortmund und dem Theater Bonn geschlossen wurde, um den Bereich der Kinder- und Jugendopern gemeinsam deutlich zu stärken.

Das Angebot an Kinder- und Jugendopern, dem sich die Theater zunehmend und engagiert widmen, ist übersichtlich. In der Mehrzahl umfasst es Produktionen für Kammerbühnen und kleine Spielstätten. Die Kooperation „Junge Opern Rhein-Ruhr“ hat sich deshalb das ehrgeizige Ziel gesetzt, Kinderopern mit umfangreicher Besetzung für die großen Bühnen ihrer vier Spielstätten zu produzieren.

 

Positive Erfahrungen in dieser Sparte werden in Düsseldorf, Duisburg und Dortmund schon seit Jahren gesammelt. Die Produktionen „Robin Hood“, „Der gestiefelte Kater“, „Die Nachtigall“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“ haben sich mit mehr als 30.000 Besuchern pro Jahr mit großem Erfolg in Duisburg und Düsseldorf etablieren können. Im Theater Dortmund fanden das Familienstück „Peter Pan“ und die von der Deutschen Oper am Rhein übernommene Inszenierung „Der gestiefelte Kater“ enorm großen Zuspruch. Am Theater Bonn erleben Jung und Alt die Familienoper „Pinocchios Abenteuer“ sowie Kinder- und Familienkonzerte mit dem Beethovenorchester. Mit ihrem Zusammenschluss erzielen die Kooperationspartner nun einen doppelten positiven Effekt: Sie können durch die Aufteilung der Kosten effizienter wirtschaften, während sich gleichzeitig durch die Präsenz in vier Spielstätten die Zielgruppe erheblich vergrößert.

 

Zwei Kompositionsaufträge hat die Opern-Kooperation bereits vergeben: Am 14. Februar 2014 feierte „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ Uraufführung im Theaters Duisburg. Nach der Düsseldorfer Premiere am 25. Juni 2014 wird die Produktion ab Mai 2015 im Theater Dortmund zu erleben sein, ins Theater Bonn kommt sie in der Spielzeit 2015/16. „Ronja Räubertochter“ nach Astrid Lindgren setzt im Februar 2015 die Reihe fort - eine große Besonderheit im Spielplan 2014/15: Verlag und Erben von Astrid Lindgren konnten erstmals von einem Opernprojekt überzeugt werden und haben bereits die Genehmigung zur Vertonung durch den Komponisten Jörn Arnecke erteilt und das Libretto von Holger Potocki lizenziert. Auch diese Uraufführung wird an allen drei Instituten in vier Städten gespielt.

 

In allen Häusern werden die Kinderproduktionen von einem breiten theaterpädagogischen Programm begleitet. Dazu gehören Patenklassen, die unter Anleitung der Musiktheaterpädagoginnen die Produktion in ihrer Entstehung begleiten, und Workshops in Schulen, in denen die Schülerinnen und Schüler mit den Geschichten und der Musik vertraut gemacht werden. In den letzten vier Jahren wurden in der Deutschen Oper am Rhein insgesamt 758 Workshops dieser Art durchgeführt. Das theaterpädagogische Rahmenprogramm in den vier Städten trägt erheblich dazu bei, Kinderoper populärer zu machen und ein neues Publikum zu begeistern.

 

***

Das Projekt „Junge Opern Rhein-Ruhr“ ist eine Kooperation der Deutschen Oper am Rhein mit dem Theater Dortmund und dem Theater Bonn unter der Schirmherrschaft von Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Produktionen in der Spielzeit 2014/15:

 

Mi | 22.10.14 | 11.00 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte Opernhaus Düsseldorf

Do | 23.10.14 | 10.30 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte Opernhaus Düsseldorf

So | 26.10.14 | 11.00 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte Opernhaus Düsseldorf

Di | 04.11.14 | 11.00 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte Opernhaus Düsseldorf

Mi | 05.11.14 | 11.00 Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte Opernhaus Düsseldorf

Do | 26.02.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Sa | 28.02.15 | 18.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

So | 01.03.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Di | 03.03.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Mi | 04.03.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Do | 05.03.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Do | 26.03.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

So | 19.04.15 | 15.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

Di | 12.05.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Theater Duisburg

Mi | 17.06.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

Do | 18.06.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

Fr | 19.06.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

So | 21.06.15 | 11.00 Ronja Räubertochter Opernhaus Düsseldorf

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

KOMPAKTES KLANGBILD -- Neue CD: Anton Bruckners Sinfonie Nr. 1 in c-Moll bei Capriccio

Die genetische Themenaufstellung sticht schon bei Anton Bruckners erster Sinfonie in c-Moll deutlich hervor, die hier mit dem Bruckner Orchester Linz unter der kompetenten Leitung von Markus Poschner…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑