Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
John Cage, "Europeras 3 & 4", Landestheater LinzJohn Cage, "Europeras 3 & 4", Landestheater LinzJohn Cage, "Europeras 3...

John Cage, "Europeras 3 & 4", Landestheater Linz

Premiere Freitag, 19. November 202, 20:00 Uhr, in der BlackBox

„In welchem Käfig man sich auch befindet, man muss ihn verlassen“ ist das Credo des wohl bekanntesten experimentellen Komponisten des 20. Jahrhunderts, John Cage. Mit Schalk und Sinnlichkeit macht sich der Amerikaner in seinen Europeras über eine der vielleicht merkwürdigsten Kunstformen des alten Europa her, die Oper.

 

Copyright: Landestheater Linz

In einer genau festgelegten Versuchsanordnung aus Zeit, Raum und Zufall unterzieht er bekannte Arien des europäischen Opernrepertoires einer ebenso nüchternen wie geheimnisvollen Betrachtung, um sie darin neu zu entdecken. Live gesungen oder vom Band erleben die Zuseher*innen, einzeln oder zu einer Kakophonie der Hits verschmolzen, einen Kosmos der Erinnerung an die Blütezeit der Oper.

Der Titel des Werkes ist eine Kombination der Begriffe „Oper“, „Europa“ und des distanzierenden „Your(s)“ (dein/deine). Cages Intention dabei: „Die Europäer haben uns jahrhundertelang mit ihren Opern überschüttet – und jetzt gebe ich ihnen das Ganze auf einmal zurück.“

Inszenierung
Gregor Horres
Bühne und Kostüme
Jan Bammes
Dramaturgie
Katharina John
Martin Schönbauer

Besetzung
EUROPERA 3
Sopran
Lenka Jombíková
Hanyi Jang
Mezzosopran
Jana Markovic
Tenor
Grégoire Delamare
Bariton
Navid Taheri
Bass
Peter Fabig
Klavier 1 + 2
Elias Gillesberger
Andrea Szewieczek

EUROPERA 4
Sopran
Tina Josephine Jaeger
Bariton
Michael Daub
Klavier
Elias Gillesberger
Andrea Szewieczek

Sonntag, 21. November 2021
20:00 - 22:00 Uhr
Samstag, 27. November 2021
20:00 - 22:00 Uhr
Freitag, 03. Dezember 2021
20:00 - 22:00 Uhr
Zum letzten Mal

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑