Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"In Liebe ……. auf ewig?", Briefwechsel zwischen Karl Amadeus und Elisabeth Hartmann in München"In Liebe ……. auf ewig?", Briefwechsel zwischen Karl Amadeus und Elisabeth..."In Liebe ……. auf...

"In Liebe ……. auf ewig?", Briefwechsel zwischen Karl Amadeus und Elisabeth Hartmann in München

13. November 2013,19.00 Uhr: Lesung mit Ferdinand Dörfler & Mirjam Wiesemann, Karl-Amadeus-Hartmann-Gesellschaft e.V., Franz-Joseph-Str. 20, 80801 München. -----

Der Briefwechsel des Ehepaares schildert intensiv und schonungslos wie es einem, den Verführungen des Nazi-Regimes widerstehenden und in vielfältiger Weise Widerstand leistenden, Künstler in dieser Zeit ergangen ist.

In ihm ist alles enthalten: die Hoch und Tiefs, die Hoffnungen und Enttäuschungen. Schilderungen, die einem die Zeitumstände lebendig vor Augen treten lassen und trotzdem Raum für Gefühle, Fürsorge, Zärtlichkeit, Liebe und Humanität geben. Er umfasst die Zeitspanne von 1931 bis 1945, also genau die Jahre, die Hartmanns Lebensweg wie auch seine Musiksprache so entscheidend geprägt haben.

 

Dem Thema widmet sich die am 13. November 2013 zu eröffnende Ausstellung in der Galerie der Hartmann-Gesellschaft, die durch eine Lesung bereichert wird. Die aus Theater, Fernsehen und Film bekannten Schauspieler Ferdinand Dörfler und Mirjam Wiesemann schlüpfen in die Rollen des Komponistenehepaares und lesen Auszüge aus dem spannenden Briefwechsel.

 

Gleichsam zwischen den musikalischen Welten Brücken schlagend, versuchen die Komponisten und Performer Christoph Reiserer (Klarinette, Saxofon) und Jürgen Schneider (Schlagwerk)

durch fantasievolle und vielfarbige Improvisationen dem Geheimnis der Musik Hartmanns auf die Spur zu kommen.

 

Eintritt frei

 

14. November 2013 bis 01. Februar 2014

Ausstellung „In Liebe ……. auf ewig?“

Briefwechsel (1930-1943) des Komponisten Karl Amadeus Hartmann und seiner Frau Elisabeth

Galerie der Karl-Amadeus-Hartmann-Gesellschaft e.V. Franz-Joseph-Str. 20, 80801 München

 

Eintritt frei

 

Besuch der Ausstellung nach Voranmeldung:

info@hartmann-gesellschaft.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑