Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"haarmannsland" im Schauspiel Dortmund"haarmannsland" im Schauspiel Dortmund"haarmannsland" im...

"haarmannsland" im Schauspiel Dortmund

Aus dem Verhörprotokoll eines Massenmörders

Premiere: 21. Februar 2009 auf der Probebühne 3

 

„Wenn die Leute jetzt von Wurst und Würstchen sprechen, das ist alles Schwindel. Nur Phantasie. Die Leute hätten Fett von mir gekriegt, Menschenfett. Ich hätte mir Krabben darin gebraten. Blödsinn. Ich hab doch gar keinen Ofen.“

Fritz Haarmann, genannt der „Werwolf von Hannover“, hingerichtet 1925. Den Mord an 24 Jungen zwischen 13 und 20 Jahren, meist Strichern, gestand er; im Liebesspiel biss er ihnen in die Halsschlagader, zerteilte die Leichen. Im Verhör sprach er über seine Lust an Käse, seine Sehnsucht nach Schönheit – und die Freude darauf, seine Mutter im Himmel zu treffen. Zurückgeblieben oder bauernschlau, mit sich im reinen oder kalkuliert bis ins Letzte – Fritz Haarmann ging ohne Reue aufs Schafott. Und wie er es selbst vorausgesehen hatte, wurde er zu einem neuen deutschen Mythos.

 

In „haarmannsland“ begegnen wir ihm als Grenzgänger zwischen Leben und Tod – ein aberwitziges, morbides Rendezvous mit einem Killer an der Pforte zum Paradies.

 

Mit Jakob Schneider

 

Weitere Termine: 25. Februar , 7., 17. März

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GEISTERERSCHEINUNGEN UND KEUSCHHEITSIDEOLOGIEN -- Vincenzo Bellinis "La Sonnambula" in der Staatsoper/STUTTGART

Nach einem Gastspiel an der Deutschen Oper Berlin ist diese Produktion wieder auf die Bühne der Staatsoper Stuttgart zurückgekehrt. In der die heutige Zeit durchaus einbeziehenden Inszenierung von…

Von: ALEXANDER WALTHER

TEMPERAMENTVOLL MIT SLAWISCHEN KLÄNGEN - Eröffnungskonzert des Rheingau Musikfestivals im Kloster Eberbach

Ein rein tschechisches Programm präsentierte das hr-Sinfonieorchester unter der inspirierenden Leitung von Alain Altinoglu im Kloster Eberbach. Auch das seltener zu hörende Violinkonzert in a-Moll op.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑