Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Grenzlandtheater Aachen: „Tief in einem dunklen Wald“ von Neil LaButeGrenzlandtheater Aachen: „Tief in einem dunklen Wald“ von Neil LaButeGrenzlandtheater Aachen:...

Grenzlandtheater Aachen: „Tief in einem dunklen Wald“ von Neil LaBute

Premiere: Montag, 4. November 2013, 20 Uhr. -----

Ein Mann und eine Frau allein in einer einsamen Hütte, tief in einem dunklen Wald, draußen tobt ein Gewitter: Betty hat ihren Bruder Bobby gebeten, ihr beim Ausräumen des Häuschens zu helfen – um es neu vermieten zu können, müssen die Hinterlassenschaften des Vormieters fortgeschafft werden.

Die Stimmung zwischen Bruder und Schwester ist gereizt. Bobby hört nicht auf, seiner Schwester Vorwürfe zu machen: Jetzt, wo sie ihn brauche, melde sie sich bei ihm. Ansonsten sei sie sich wohl zu gut für seine Gesellschaft. Zermürbt durch die jahrelange Rivalität mit der Schwester, will Bobby jetzt die Stunde der Abrechnung. Aber die Wahrheit lässt sich nicht auf den ersten Blick erkennen und ist häufig schmerzhaft …

 

Im Zentrum des Stückes steht eine unheilvolle Geschwisterbeziehung: Bruder und Schwester liefern sich in dieser dunklen, stürmischen Nacht ein Duell um Täuschung und Wahrheit, das beide in den Grundfesten ihrer Existenz erschüttert. – LaBute führt auf falsche Fährten und lässt zunächst nur ahnen, was Betty und Bobby eigentlich aneinander bindet.

 

In der Regie von Anja Junski spielen Madeleine Niesche und Tim Riedel.

 

Bühne und Kostüme: Barbara Krott

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑