Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Götterfunken« - Beethovenfest Bonn 2014 vom 6. September bis 3. Oktober 2014»Götterfunken« - Beethovenfest Bonn 2014 vom 6. September bis 3. Oktober 2014»Götterfunken« -...

»Götterfunken« - Beethovenfest Bonn 2014 vom 6. September bis 3. Oktober 2014

Das Beethovenfest Bonn 2014 steht unter dem Motto »Götterfunken«. In 60 Veranstaltungen soll anschaulich gemacht werden, wie Musik das Publikum berührt und wozu Musik die Zuhörer bewegen kann – wie der »göttliche Funke« überspringt. Das Motto vollendet eine dreijährige Erkundung, die 2012 mit dem Blick auf den Künstler begann – »Eigensinn« – und 2013 die Wandlungsprozesse von Künstler und Werk beleuchtete – »Verwandlungen«. Das Beethovenfest Bonn 2014 ist das erste

Festival unter der Leitung von Nike Wagner; das Programm jedoch geht – bis auf zwei Programmpunkte zur Eröffnung und zum Abschluss – auf ihre Vorgängerin Ilona Schmiel zurück.

 

Neben vielen Konzerten das Musiktheater aus dem Programm:

 

Beethovens einzige Oper »Fidelio« wurde in ihrer endgültigen Fassung am 23. April 1814 im Kärtnertortheater in Wien uraufgeführt – kurz vor Beginn des Wiener Kongresses am 18. September. Anlässlich dieses Jubiläums ist »Fidelio« zum ersten Mal seit der Spielzeit 2005/2006 wieder in einer szenischen Fassung in Bonn zu erleben. Es spielt das Beethoven Orchester Bonn unter der Leitung von Hendrik Vestmann, dazu kommen der Chor und Extrachor des Theater Bonn, einstudiert von Volkmar Olbrich. Als Solisten hat der Generalintendant des Theater Bonn, Bernhard Helmich, prominente Sänger verpflichtet. Die Premiere findet am 28.9. im Opernhaus Bonn statt, die zweite Aufführung innerhalb des Festivalzeitraums am 3.10.

 

Einen Abend vor der Premiere gibt Waltraud Meier einen Liederabend auf der Opernbühne. Die Sopranistin tritt erstmals beim Beethovenfest Bonn auf. Begleitet von Joseph Breinl singt sie Gustav Mahlers »Kindertotenlieder« sowie die Fünf Lieder nach Texten von Friedrich Rückert, ebenso wie Richard Wagners »Wesendonck-Lieder«. Der Liederabend von Waltraud Meier findet ebenfalls in

Kooperation mit dem Theater Bonn statt (27.9.).

 

»Save the World«

Ein weiteres Projekt des Theater Bonn in Kooperation mit dem Beethovenfest Bonn ist aufgrund der Initiative von Nike Wagner entstanden. Unter dem Arbeitstitel »Save the World« findet in der Halle Beuel zum Abschluss des Beethovenfestes Bonn 2014 ein »theatraler Kongress« statt: Mit Künstlern verschiedener Sparten gestalten internationale Forscher ein sinnlich erfahrbares Ereignis aus Kunst, Musik und Wissenschaft. Idee und Konzept stammen von der neuen Direktorin des Schauspiels Bonn, Nicola Bramkamp, die Dramaturgie übernimmt Lothar Kittstein. Ausgehend von Karl Kraus‘ Mammutwerk »Die letzten Tage der Menschheit«, das sich in 200 Szenen mit der Unmenschlichkeit und Absurdität des Krieges auseinandersetzt, planen das Theater Bonn und das Beethovenfest Bonn einen theatralen Kongress zur Frage, wie die Menschheit angesichts heutiger globaler Bedrohungen überleben

kann. »Save the World« findet in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt, den Vereinten Nationen (UNU-VIE, UNV, UNCCD, UNFCC), der Universität Bonn und dem Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn statt (3.-5.10.).

 

Daten und Zahlen

Beim Beethovenfest Bonn 2014 unter der Schirmherrschaft von Nordrhein- Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sind 39.000 Eintrittskarten für 60 Veranstaltungen im Hauptprogramm in 21 Spielstätten in Bonn und Umgebung im Verkauf. Neue Spielstätte ist die Halle Beuel. Ermöglicht wird dies durch die Zuwendung der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises sowie durch die projektbezogene Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Auswärtigen Amtes. Die Hauptsponsoren Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Sparkasse KölnBonn und Deutsche Welle sowie eine große Anzahl von Eventsponsoren und Stiftungen fördern das Beethovenfest Bonn. Darüber hinaus pflegt das Festival Medienpartnerschaften mit dem Bonner General-Anzeiger, dem Westdeutschen Rundfunk, Deutschlandfunk / Deutschlandradio Kultur und der Deutschen Welle. Das

Beethovenfest Bonn ist Kulturpartner von WDR 3. Über die Deutsche Welle sind Konzerte weltweit im Radio und als Podcast zu hören. Das Beethovenfest Bonn ist im Web 2.0. auf Facebook, Google+, Twitter, Vimeo und YouTube präsent.

 

Das erweiterte Programm wird im Sommer veröffentlicht. Eintrittskarten sind bei Bonnticket und allen

bekannten Vorverkaufsstellen ab dem 3. Mai im Vorverkauf erhältlich. Telefonische Bestellungen unter

+49-228-50201313 (Mo-Fr 8–20 Uhr, Sa 9-18 Uhr, So 10–16 Uhr. Onlinebestellungen auf

www.beethovenfest.de sind bereits ab dem 12. April möglich.

 

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

 

Alle infos unter www. beethovenfest.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑