Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
George Tabori Preis 2012 - Das Maxim Gorki Theater ist Gastgeber für die Preisverleihung George Tabori Preis 2012 - Das Maxim Gorki Theater ist Gastgeber für die...George Tabori Preis 2012...

George Tabori Preis 2012 - Das Maxim Gorki Theater ist Gastgeber für die Preisverleihung

Am 24. Mai 2012 vergibt der Fonds Darstellende Künste an herausragende professionelle Ensembles freier Theater- und Tanzschaffender zum dritten Mal den george tabori preis in zwei Kategorien.

 

Aus den sechs nominierten Gruppen wählte der Fonds für den Hauptpreis, dotiert mit 20.000 Euro, das Berliner Tanzensemble cie. toula limnaios aus. Unter Leitung der Choreographin und Tänzerin Toula Limnaios und des Komponisten Ralf R. Ollertz gehört die Compagnie zu den erfolgreichsten Ensembles für zeitgenössischen Tanz in Deutschland. Das Repertoire, des seit 15 Jahren in Berlin ansässigen Teams, umfasst inzwischen 31 abendfüllende Werke, die nicht nur in Berlin (HALLE TANZBÜHNE BERLIN), sondern auch in Südamerika, Afrika, Europa und Deutschland begeistern. Das internationale Tanzensemble beeindruckt stets aufs Neue durch seine außergewöhnlich virtuosen und vielfältigen Ausdrucksformen. Mit großer sinnlicher Perfektion und körperlichen Grenzüberschreitungen, gepaart mit berührenden, verstörenden und poetischen Bildern, fordert es die Sehgewohnheiten der Zuschauer heraus und schafft assoziative Freiräume.

 

Den Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro, verbunden mit einer mehrwöchigen Residenz im Wert von 10.000 Euro im Ostseebad Kühlungsborn, gestiftet vom Kulturverein „Mecklenburg inspiriert“, erhält das Performancetheater HUNGER&SEIDE aus München, das die beiden künstlerischen Leiter Judith Al Bakri und Jochen Strodthoff 2006 gründeten. Mit eigenen Texten hinterfragen HUNGER&SEIDE auf verschiedenen Erzählebenen persönliche Lebensentwürfe und gesellschaftliche Konflikte. Sie suchen dafür in offenen Räumen nach experimentellen Ästhetiken und dem fragilen Dazwischen. In kontinuierlichen aber auch wechselnden Arbeitskonstellationen entwickelt das Team um Judith Al Bakri und Jochen Strodthoff interdisziplinäre, eigensinnige und beunruhigende Performances.

 

Der Fonds Darstellende Künste, der Fördermittel in Höhe von einer Million Euro von der Kulturstiftung des Bundes erhält, hebt auch die langjährige und erfolgreiche Arbeit der vier weiteren nominierten Künstlerensembles hervor, die anlässlich der öffentlichen und festlichen Preisverleihung am 24. Mai 2012 ebenso präsentiert werden: Figurentheater Wilde&Vogel (Leipzig), Theater Titanick (Münster/Leipzig), Compagnie Stéphane Bittoun (Frankfurt a.M.) und das Kinder- und Jugendtheater mini-art (Bedburg-Hau).

 

Besonderer Ehrengast der Preisverleihung ist Bernd Neumann. In seiner Eigenschaft als Kulturstaatsminister und Stiftungsratsvorsitzender der Kulturstiftung des Bundes wird er mit seinem Grußwort den Preisträgern gratulieren.

 

"every single day" von cie. toula limnaios

Vorstellungstermine:

17./18./19./20./23./25./26./27./31. Mai und 1./2. Juni jeweils um 21:00 Uhr in

HALLE TANZBÜHNE BERLIN

 

Aktuelle Spieltermine des Performancetheaters HUNGER&SEIDE:

BUMM! DER ERNSTFALL

02.06. RODEO Muffathalle München, 21:00 Uhr

03.06. RODEO Muffathalle München, 20:30 Uhr

www.rodeomuenchen.de/files_201...

 

11.07. Performance-Festival ARENA Erlangen, 20:00 Uhr

12.07. Performance-Festival ARENA Erlangen, 20:00 Uhr

www.arena-festival.org/

 

WER IST DEIN WOLF?

21.06. WA SCHWERE REITER München, 20:30 Uhr

22.06. WA SCHWERE REITER München, 20:30 Uhr

www.schwerereiter.de/programm....

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑