Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Fass mich nicht an!“ in der Kammeroper Frankfurt „Fass mich nicht an!“ in der Kammeroper Frankfurt „Fass mich nicht an!“...

„Fass mich nicht an!“ in der Kammeroper Frankfurt

Die Premiere: Mittwoch, 15. November, im Gallus Theater, Kleyerstr. 15 (erreichbar mit S-Bahn und Straßenbahn Haltestelle Gallus Warte):

Ein szenisch-musikalisches Rezital über das Leben zweier Pianisten,

mit Werken von

Rachmaninow, Chopin, Ravel, Mozart, Scarlatti, Mussorgski,

Lutoslawski, Brahms,

Poulenc, Bernhard, Schubart, T. Mann, Wagner, Rilke, Hofmannsthal und

Lasker- Schüler.

 

Zwei Pianisten sind drei Paare: Mann und Frau, Mann und Klavier, Frau und Klavier. Die Kammeroper Frankfurt begleitet die beiden Protagonisten auf ihrer intensiven Lebensreise durch dieses manchmal nicht einfache Beziehungsgeflecht.

Mit viel Persönlichkeit, gleichzeitig jedoch auch notwendiger Distanz zum eigenen Tun reflektieren zwei Pianisten über Glanz und Elend ihres ebenso intimen wie öffentlichen Berufs. Diese Perspektive erlaubt den Blick auf den schönsten aller Berufe mit allen Licht- und Schattenseiten, entpuppt sich die göttliche Muse doch zuweilen auch als grausame, tückische Dämonin. Zwischen Lampenfieber und Applausgeilheit, zwischen kleinlichen Versagensängsten und euphorischer Omnipotenz wird ganz nebenbei auch das Geheimnis gelüftet, warum Musiker nicht kochen können.

 
Mitwirkende: Petra Woisetschläger, Thorsten Larbig u.a.

Inszenierung: Rainer Pudenz
Kostüme: Margarete Berghoff

Weitere Aufführungen: Sa. 18., So. 19., So. 26 November
jeweils um 20 Uhr

Ihre Karten können Sie im Gallus Theater unter 069 75 80 60 20 oder <link>info@gallustheater.de

vorbestellen.

 

 

Vorverkauf:

Gallustheater

069-7580600

und an der Abendkasse

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑